Über das Meer: Mein Erlebnis-Buch über Klabauterkinder, kleine Schiffe, Seetiere und das Leben rund ums Meer

Autor*in
Meyer-Göllner, Matthias
ISBN
978-3-8337-4484-6
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Hoffmann, Martina
Seitenanzahl
48
Verlag
Jumbo
Gattung
Taschenbuch
Ort
Hamburg
Jahr
2022
Lesealter
4-5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Büchereididaktisches MaterialFreizeitlektüre
Preis
20,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Das Erlebnis-Buch „Über das Meer“ ist ein Sammelsurium an Geschichten, Texten, Liedern und Anleitungen. Es enthält sowohl Inhalte eines Sachbuches als auch Sammlungen von Geschichten rund um das Meer. Das Buch möchte dem Leser mit Wissenskapiteln und Geschichten, Liedern und Spielen sowie Bastelideen, die Welt des Meeres näher bringen und über die Wichtigkeit des Meeres als Lebensraum berichten.

Beurteilungstext

Das Buch „Über das Meer“ beschreibt sich selbst als Erlebnis-Buch. Es enthält Lieder, Bastelideen, Geschichten, Sachtexte und Experimentieranleitungen und möchte damit den Leser/ die Leserin zum Eintauchen in die Welt des Meeres anregen. Zu Beginn des Buches befindet sich eine Geschichte. Diese beginnt mit Levi, der am Strand Emilia und Keola trifft. Zusammen machen sich alle drei auf, um mit dem Boot von Keola nach Samoa zu fahren und dort einen versunkenen Schatz zu finden. Diese Abenteuergeschichte ist auf Grund der Textlänge und Schriftgröße als Vorlesetext gedacht. Der Text wurde jedoch sehr zusammenfassend geschrieben, da er trotz viel Handlung keinen sehr großen Umfang besitzt. Auf einigen Seiten der Geschichte befinden sich auch passende Verweise zu dem nachfolgenden Teil des Buches, wodurch sich sinnvolle Verknüpfungen ergeben.
In diesen weiteren Kapiteln des Buches wird der/die Leser*in dann in besonderer Weise zum Mitmachen angeregt. Die Lieder und Bewegungsspiele nehmen einen eigenen Teil innerhalb des Buches ein. Die Lieder wurden alle mit Noten abgedruckt, so dass die Möglichkeit gegeben wird, die Lieder auch singen zu können. An dieser Stelle wäre jedoch auch eine CD wünschenswert gewesen, die Kindern auch ohne Kenntnisse der Notenlehre ein Singen ermöglicht. Die Lieder knüpfen dabei auch an die Geschichte an und können thematisch ihrem Verlauf zugeordnet werden. Die Lieder und Spiele nehmen den größten Teil dieses Buches ein. Die Spiele kommen ohne viel Material aus und sind meistens schon ab zwei Personen spielbar. Auch die Bastelanleitungen sind mit wenig Materialaufwand durchführbar. Der Anteil an Sachtexten ist in dem Buch eher gering. Eine größere Menge an Wissenskapiteln wäre in diesem Buch sinnvoll gewesen, um die Leser*innen noch mehr auf die Bedeutung des Lebensraums Meer hinzuweisen und auch in einem naturwissenschaftlichen Sinn ihr Interesse zu wecken.
Die Illustrationen des Buches sind großformatig, zumeist auf einer Doppelseite dargestellt, jedoch eher schlicht gehalten. Sie sind eher einfach und geben meist eine Szene aus dem Text wieder. Daher laden sie eher weniger zum genauen Hinsehen ein, so dass der Text gegenüber den Bildern deutlich in den Vordergrund tritt.
Das Buch spricht mit dem Thema Meer einen Gegenstand an, der für viele Kinder interessant und durch Urlaub und Ausflüge bereits vertraut ist. So können die Kinder auch ihre eigenen Erfahrungen und Vorstellungen in das Lesen des Buches mit hineinnehmen. „Über das Meer“ ist ein Buch, das zum Blättern und Nachschlagen gedacht ist, zum Mitmachen und Eintauchen in die Welt des Meeres. Es ist jedoch ein Buch, das vermehrt für das gemeinsame Anschauen von Erwachsenen und Kindern gedacht ist, als ein Buch, das die Kinder alleine lesen. Durch seine vielfältigen Anregungen und Ideen lädt es jedoch ein, sich mit dem Thema Meer auseinanderzusetzen und wäre auch als Unterrichtsmaterial, z.B. in einer Unterrichtsreihe zum Meer oder als Begleitung auf eine Klassenfahrt ans Meer, denkbar.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von 173; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlicht am 13.08.2022