Tomte Tummetott und der Fuchs

Autor*in
Lindgren, Astrid
ISBN
978-3-8373-5010-4
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in / Sprecher*in
Umfang
Verlag
Oetinger
Gattung
Digitale MedienFilm
Ort
Hamburg
Jahr
2007
Alters­empfehlung
0-3 Jahre4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Es ist Weihnachten und Stille hat sich über Haus und Stall gelegt. Alle schlafen, nur der Fuchs schleicht hungrig durch den Hof, fest entschlossen, die Hühner zu fressen. Aber hat nicht mit Tomte gerechnet, der über Mensch und Tier wacht ...

Beurteilungstext

Die vorliegende DVD ist die szenische Umsetzung des von Astrid Lindgren 1960 erstmals erschienen gleichnamigen Bilderbuchs mit den Illustrationen von Harald Wiberg. Als Film ist es Teil des Oetinger Kinderkinos, das mit mittlerweile 12 Filmen (davon 11 von Astrid Lindgren) aufwarten kann.
Der DVD von Tomte Tummetott, in einer aufwändigen buchähnlichen Aufmachung in dunkelblauer Leinenstruktur ausgeliefert, liegt ein informatives großformatiges Booklet bei, das nicht nur Einzelheiten zur Filmografie sowie zur Person von Drehbuchautor, Regisseurin und Kameramann bringt, sondern auch die Hauptfiguren des Films vorstellt und eine Reihe von "Geschichtchen am Rande" erzählt, die das Bild abrunden: etwas über den schwedischen Tomte und den Erfinder des schwedischen Weihnachtsmanns, ein Rezept zu Tomtes Weihnachtsgrütze, über technische Einblicke in die Produktion eines Puppentrickfilms und nicht zuletzt über Astrid Lindgren selbst.
Die Geschichte von Tomte Tummetott selbst ist liebenswert in Handlung und Darstellung. Vor allem auf die Gestaltung der Tiere wurde viel Wert gelegt, fast wirken sie realistisch, wenn sie durch den Schnee schleichen und tiefe Spuren hinterlassen oder wenn sie sich an Tomte kuscheln, "gut werden" und sich streicheln lassen. Es ist eine typisch schwedische Geschichte mit allen (positiven) Klischees: das einsame Holzhaus mit den gelben Fenstern in der Dunkelheit, tief verschneit, die Familie im Haus, die Tiere in den Ställen. Da kommt nachts der Fuchs, mit hungrigem Bauch und will die Hühner fressen, aber die Mäuse sind rege und wecken den Hund. Als der sich täuschen lässt, kann nur noch einer helfen: Tome Tummetott, der kleine Wicht, der schützend seine Hand über dem Haus, seinen Bewohnern und Tieren hält.
Spannende Szenen wechseln mit lustigen, etwa wenn die Hühner auf ihrer Stange nach all dem gebildeten Getue völlig durchdrehen, aber alle Szenen sind zugleich wunderbar liebevoll, ohne jemals kitschig zu sein. Eine würdige Umsetzung der schönen Astrid-Lindgren-Geschichte, für alle Kinder und Erwachsenen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn .
Veröffentlicht am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Lindgren, Astrid

Lindgren, Astrid

Mio mein Mio

Weiterlesen
Lindgren, Astrid

Mio, mein Mio

Weiterlesen
Lindgren, Astrid

Mio, mein Mio

Weiterlesen
Lindgren, Astrid

Märchen

Weiterlesen
Lindgren, Astrid

Pippi geht einkaufen

Weiterlesen
Lindgren, Astrid

Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag

Weiterlesen