Sturmland- Die Kämpferin

Autor*in
Wahl, Mats
ISBN
Übersetzer*in
Kunter, Gesa
Ori. Sprache
Schwedisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
386
Verlag
C. Hanser
Gattung
Ort
-
Jahr
2016
Lesealter
14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
16,90 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

In Zeiten des Klimawandels haben in Schweden verheerende Stürme ganze Landstriche verwüstet. Feiner Sand färbt alles blutrot und es ist immer so warm, dass kein Schnee mehr fällt. Fast alle Menschen leben in „sicheren“ Städten. Draußen herrschen herumziehende Banden und sorgen für Angst und Schrecken. Die Regierung überwacht und unterdrückt die Bevölkerung brutal. Eine Gruppe von Rebellen, will die Regierung in ihrer „Festung“ angreifen und vernichten und das Land befreien. Auch die Tante der Hauptperson Elin (17), die auf dem Land mit ihrer Familie und ihrem Baby lebt, gehört zu den Rebellen. In dieser Atmosphäre von Endzeitstimmung, muss Elin nun auf einer gefährlichen Flucht um ihr Überleben und das ihres Babys kämpfen. Der Roman ist der 2. Teil einer Serie von 5 Büchern.

Beurteilungstext

Elins Familie gehört zu den wenigen Familien, die noch auf einer Farm leben. Überall gibt es große Bildschirme, die jede Bewegung aufzeichnen, es herrscht tödliche Gewalt und die Menschen leben in ständiger Angst und kämpfen ums Überleben, seit die Temperatur auf der Erde sich dramatisch erhöht hat. Elins Bruder wird vermisst und eines Tages taucht unvermittelt ihre Tante Karin auf, die sich den Rebellen angeschlossen hat. Nach ihr wird im ganzen Land gefahndet, denn sie gilt als „Terroristin“ des Untergrunds. Als Karin nach kurzem Aufenthalt wieder verschwindet, kommen kurz danach die Soldaten des Regimes und verschleppen Elin und ihre Tochter. In der „Festung“ wird Elin tagelang verhört und gefoltert, doch ihr gelingt durch Mithilfe einer Wärterin die Flucht.
Sie flieht zu Fuß durch die Wälder und teilweise wird sie bedroht; aber es gibt auch Personen – wie Shapherden, der ihr einen Aufenthalt in den Bergen in ehemaligen Hotels anbietet, wo sein Bruder lebt. Doch auch hier verfolgen sie die Schergen des Regimes, töten den Bruder Grim und nehmen seine hoch entwickelten Roboter mit. Nach weiteren Bedrohungen flüchtet Elin weiter in Todesangst, um auf Umwegen wieder nach Hause zu kommen.
Dieser zweite Teil des düsteren, erschreckend realistischen Zukunftsepos des großen schwedischen Erzählers Mats Wahl ist in einer spröden, teilweise emotionslosen Sprache verfasst. Die Charaktere werden nicht ausgearbeitet, sondern bleiben an der Oberfläche; so wird eine Atmosphäre des Grauens, der Unsicherheit, der Angst und des Mordens verbreitet. Die Überfälle schildert M. Wahl sehr drastisch, so dass ich manchmal aufhören wollte zu lesen.
Es kostet einige Überwindung, sich diese „Zukunftswelt“ vorzustellen und das Lesen ist kein Vergnügen. Das ist wohl auch die Absicht des Autors, die Lebensverhältnisse und den Horror in dieser (fast) lebensfeindlichen Welt von Gewalt, Banden und lokalen Kriegsherren zu schildern. Allerdings gibt es wohl solche Horrorszenarien schon in Ländern wie Somalia oder jetzt im Nahen Osten.
Insofern ist meine Beurteilung gespalten: Einmal ist das Buch wichtig, um auf die Gefahren der Zukunft hinzuweisen, wenn der Kampf um die Ressourcen dieser Erde richtig entbrennen wird. Andererseits sind die Darstellungen oft sehr düster und hoffnungslos. Nur am Ende gibt es einen Hoffnungsschimmer, denn die Geschichte wird ja in drei weiteren Bänden fortgesetzt.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von PM; Landesstelle: 16 Hessen.
Veröffentlicht am 14.10.2016

Weitere Rezensionen zu Büchern von Wahl, Mats

Wahl, Mats

Sturmland - die Lebendigen

Weiterlesen
Wahl, Mats

Sturmland die Reiter

Weiterlesen
Wahl, Mats

Sturmland - Die Gesetzgeber

Weiterlesen
Wahl, Mats

Sturmland die Reiter

Weiterlesen
Wahl, Mats

Die Reiter

Weiterlesen
Wahl, Mats

Sturmland - Die Reiter

Weiterlesen