Spionagering Rosa Nelke

Autor*in
Ecke, Wolfgang
ISBN
978-3-414-82038-9
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
253
Verlag
Boje - Pestalozzi
Gattung
Krimi
Ort
Erlangen
Jahr
2007
Lesealter
10-11 Jahre12-13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
12,90 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Eine Sammlung längerer und kürzerer Geschichten mit dem Meisterdetektiv Perry Clifton.

Beurteilungstext

Spannende Trivialliteratur ist es, mit der Wolfgang Ecke seine meist jugendlichen Leser von den sechziger bis in die frühen achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts beglückte, und seine Themen waren vielfältig. Vielleicht war das das Ergebnis seiner vielen Berufe, in denen er sich versuchte, bevor er sich schließlich dem Schreiben zuwandte. Dabei hat seine Liebe immer dem Radio-Hörspiel gegolten, auch, als er anfing Bücher zu schreiben.
Der vorliegende Band "Spionagering Rosa Nelke" trägt dem Rechnung und bietet einen Querschnitt durch Wolfgang Eckes Werk. Den Löwenanteil des Buches bildet der gleichnamige Roman der Rosa Nelke, in dem Perry Clifton einer Bande von Spionen auf die Spur kommt, die in England ihr Unwesen treibt. Perry Clifton war Jahrzehnte lang DER Meisterdetektiv, mit dem sich vor allem die männliche Jugend identifizieren konnte, zu einer Zeit, in der der typische Kinder- und Jugendroman immer noch eher belehrend-moralisierend daher kam. Hier konnte man sich mit dem genialen Detektiv in den kniffligsten Fällen messen und sich an ferne Orte begeben, die sich trotz alledem durch realistisches Alltagsambiente auszeichneten. Bei aller Unglaubwürdigkeit der Handlung blieb Ecke mit seinen Figuren doch immer der Wirklichkeit verhaftet, ganz im Gegensatz zu späteren Helden nach amerikanischem Vorbild, wie etwa James Bond.
Neben einem seiner sieben berühmten Perry-Clifton Romane begegnet der Leser in diesem Buch weiteren Geschichten mit dem Detektiv und dessen festen Personengalerie, und zwar entweder als eine Art Kurzgeschichte oder direkt in der dramatischen Form als Hörspiel, was sich ein wenig zäh liest, da die Stimmen fehlen, die für Aufregung und Spannung sorgen. Schließlich finden sich noch 10 Krimirätsel unterschiedlicher Länge, die einen Fall schildern und mit der Frage nach dem Schuldigen an den Leser enden. Die Auflösung steht am Ende des Buches, mit einer knappen Erklärung dazu. So sind es insgesamt 20 Fälle für Perry Clifton, die das Buch zu bieten hat - unterhaltsame Lektüre, zum Beispiel für die bevorstehenden Ferien.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Ecke, Wolfgang

Ecke, Wolfgang

Meisterdetektiv Balduin Pfiff. Der Schrecken aller Geister

Weiterlesen
Ecke, Wolfgang

Ein Fall für Perry Clifton - Spionagering Rosa Nelke

Weiterlesen
Ecke, Wolfgang

Das Hotelabenteuer

Weiterlesen
Ecke, Wolfgang

Wer knackt die Nuss (Sechs Ratekrimis in einem Band)

Weiterlesen
Ecke, Wolfgang

Spuk nach Mitternacht

Weiterlesen
Ecke, Wolfgang

Das Geheimnis der Spieluhr

Weiterlesen