Schluff, der Schleifchendrache

Autor*in
Scheffler, Ursel
ISBN
978-3-7607-1506-3
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Hebrock, Andrea
Seitenanzahl
18
Verlag
arsEdition
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
München
Jahr
2007
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
12,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der böse Prinz hat die Prinzessin entführt! Da machen sich die Drachen auf den Weg,sie zu befreien, und weil er gar so bettelt, nehmen sie auch den kleinen Schluff mit. Das erweist sich als Rettung, denn Schluff kann etwas, was die anderen nicht können: Schleifchen binden!

Beurteilungstext

Das ist ein Bilderbuch, das spätestens alle Vorschulkinder besitzen sollten. Wir leben zwar im Zeitalter von Reiß- und Klettverschluss, aber trotzdem finden sich im Alltag genügend Gelegenheiten, wo man eine Schleife zu binden hat. Deshalb sollte das frühzeitig eingeübt werden, am besten in Familie und Kindergarten, wo man die meiste Zeit zur Schulung dieser speziellen Feinmotorik aufwenden kann.
Wer bislang keine Lust hatte, Schleifchen zu binden, wird das nun bald anders sehnen, denn das Bilderbuch aus stabiler Hartpappe (damit beim "Arbeiten" nichts kaputt geht) erzählt nicht nur die hinreißende Geschichte vom kleinen Drachen Schluff, der auszieht, die Prinzessin vom bösen Prinzen zu befreien, der sie entführt hat, sondern es lässt auch den kleinen Zuhörer aktiv in das Geschehen eingreifen, indem er Schluff bei seinen Heldentaten hilft: Er befestigt das Lasso (mit einem Knoten) und spannt das rettendes Seil (mit einer Schleife), fesselt die bösen Riesen und Monster an den Stuhl, bindet den Kessel über der Feuerstelle fest oder den Wächter an die Tür.
Alle Bilder sind zu diesem Zweck an den passenden stellen mit Löchern (in Locherstanzgröße) versehen, und vorn auf dem Cover des Buches prangt ein wunderbar rotes "Seil", ein Schnürsenkel in der richtigen Länge, mit der all die Heldentaten vollbracht werden können. In zwanzig Situationen wird das Kind so motiviert und animiert, das Schleifenbinden zu üben.
Aber auch ohne das ist die Geschichte schön anzusehen und anzuhören - eine Geschichte voller fantasiereicher Einfälle auf dem Weg zur Befreiung der Prinzessin. Dass es ausgerechnet der kleinste und jüngste Drache ist, der die Hindernisse beseitigt und Probleme überwindet (durch das Schleifchenbinden), macht den jungen Zuhörern natürlich besonderen Spaß und gibt ihnen die nötige Ermunterung und Geduld.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Scheffler, Ursel

Scheffler, Ursel

Meine schönsten Gleichnisse aus der Bibel

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Kugelblitz in Hamburg

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Geschichten aus dem Bücherturm

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Paula auf dem Ponyhof: Die Weihnachtskrone

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Kugelblitz in Hamburg

Weiterlesen
Scheffler, Ursel

Das große Schulgeschichtenbuch

Weiterlesen