Planet Erde: Ich bin dein Zuhause!

Autor*in
McAnulty, StacyLichtfield, David
ISBN
978-3-522-30645-4
Übersetzer*in
Schroeter-Rupieper, Mechthild
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Lichtfield, DavidMcAnulty, Stacy
Seitenanzahl
40
Verlag
Thienemann
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
Stuttgart/Wien
Jahr
2023
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Büchereididaktisches MaterialVorlesen
Preis
15,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Das Buch „Planet Erde Ich bin euer Zuhause!“ ist ein von NAJU empfohlenes Bilderbuch, welches die Besonderheiten unserer Erde, die Gefahren durch den Klimawandel und die Wichtigkeit unseren Planeten zu schützen thematisiert.

Beurteilungstext

Das Buchcover zeigt den Planeten Erde mit großen Augen, einer Hand und einem lächeln im Gesicht. Die Erde wurde zur Veranschaulichung für Kinder personifiziert. Der Leser soll die Erde als Freund und Zuhause wahrnehmen. Die personifizierte Erde ist auf jeder Seite zu sehen und führt die Leser durch das Buch. Die Farben der Bilder variieren zwischen leichten, freundlichen Farben bis hin zu dunklen, intensive Farben mit hohen Kontrasten. Die Bilder wirken selbst gestaltet. Dafür wurden verschiedene Techniken verwendet. Die Illustrationen sind mit vielen Details passend zum Text versehen. Dabei wurde auf Diversität geachtet. Der Text ist in großen Buchstaben, gut leserlich geschrieben. Teilweise wurden Worte vergrößert oder kursiv dargestellt. Allgemein befinden sich wenige Sätze und Satzabschnitte auf den einzelnen Seiten (ca. 2-4 Sätze pro Seite).
Das Kindersachbuch ist aus der Sicht des Planeten Erde geschrieben. Der in der Ich-Form geschriebene Text erklärt den Lesern kindgerecht aktuelle Themen, welche unsere Gesellschaft prägen. Die ersten Seiten des Buches beschreiben die besonderen Eigenschaften unseres Planeten, die es möglich machen, dass wir auf ihm leben können. Dabei werden die wichtigsten Eigenschaften kurz benannt und im Text genauer beschrieben (z.B.: „Meine Atmosphäre -Eine Decke aus Gasen. Die mich – und dich- wie eine sanfte Umarmung umhüllt...“). Die sieben weiteren Planeten unseres Sonnensystems werden bildlich dargestellt und benannt. Dabei wird kurz auf die Eigenschaften von Mars und Venus eingegangen („Auf dem Mars?-Da ist es zu kalt. (Sein ganzes Wasser ist gefroren.“)) Dies verdeutlicht den Lesern, dass die Erde der einzige Planet ist, auf dem wir leben können. Im weiteren Verlauf werden die Themen „Klima“ und „Wetter“ kurz und kindgerecht erklärt. Die Bilder wiedergeben dabei den Inhalt des Textes. Dies trägt zu einem leichteren Verständnis bei. Im Verlauf des Buches wird der Beginn, sowie der Verlauf der Klimakrise beschrieben. Dabei werden keine Schuldzuweisungen ausgesprochen („Aber die Menschen haben den Klimawandel aus Versehen auf die Überholspur gebracht.“). Es wird eindrücklich beschrieben, welche Folgen die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und die Wasser- und Luftverschmutzung auf das Klima und unsere Natur haben. Überschwemmungen durch steigende Wasserpegel, sowie Trockenheit, Dürre und Hitzewellen werden beschrieben und dargestellt. Das Gesicht des Planeten ändert sich nun und zeigt einen sorgenden, ängstlichen Gesichtsausdruck. Den Lesern soll dadurch bewusst werden, dass die Klimaveränderung und deren Folgen uns alle betrifft („Und wenn ich ein Problem habe, haben wir alle ein Problem“). Nun erfolgt eine Kehrtwende. Die Bilder wirken erneut freundlich und hoffnungsvoll. Die Leser werden daran erinnert, wir uns die Erde mit weiteren einzigartigen Lebewesen teilen, die ebenfalls auf den Schutz unseres Planeten angewiesen sind. Auf den letzten Seiten des Buches erhalten die Leser Einblicke in Lösungsmöglichkeiten, welche zum Erhalt unserer Erde maßgeblich wichtig beitragen. Regenerative Energien werden aufgezählt und in einem kurzen Satz erklärt. Am Ende des Buches wird erneut an die Leser appelliert „Erdlinge brauchen Planet Erde, und ich brauche meine Erdlinge.“
Der Inhalt des Buches ist oberflächlich geschrieben. Es wird nicht näher auf Details oder Wissensvermittlung eingegangen. Die Themen werden lediglich angeschnitten, sodass die Leser sich grob mit dem Thema beschäftigen. Vor allem für Kinder soll es ein Bewusstsein für dieses Thema wecken.

Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen. Durch die Personalisierung der Erde wurde das Gefühl der Verbundenheit und des Mitgefühls entwickelt. Der Text wird in einer Art einseitigem Dialog geschrieben und doch wird den Lesern die Möglichkeit gegeben, selbst zu Wort zu kommen, indem offene Fragen gestellt werden („Wo würdest du sonst gern wohnen?“ ) Es animiert Kinder dazu sich mit den Lesenden auszutauschen, Fragen zu stellen und auch deren Meinungen äußern zu kommen. Die Folgen des Klimawandels und die dargestellten Bilder können Ängste in Kindern auslösen. Es ist wichtig Kinder im Prozess des Verstehens zu unterstützen. Die Themen sind aktuell und betreffen uns alle -auch unsere Kinder. Es ist wichtig, dass Kinder dieses Thema kennenlernen und wissen, dass wir täglich etwas dafür tun können, um unseren Planeten zu retten.
Das Buch kann im Unterricht zur Einführung der Thematik verwendet werden. Im Kindergarten als auch zuhause kann das Buch gemeinsam mit den Kindern gelesen werden.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von sakr; Landesstelle: Baden-Württemberg.
Veröffentlicht am 03.04.2024

Weitere Rezensionen zu Büchern von McAnulty, Stacy

McAnulty, Stacy

Planet Erde. Ich bin dein Zuhause

Weiterlesen
McAnulty, Stacy

Planet Erde: Ich bin dein Zuhause!

Weiterlesen
McAnulty, Stacy

Planet Erde: Ich bin dein Zuhause!

Weiterlesen

Weitere Rezensionen zu Büchern von Lichtfield, David

Lichtfield, David

Der Bär am Klavier

Weiterlesen