Otto geht spatzieren

Autor*in
Butz, Birgit
ISBN
978-3-00-053184-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Mohos, Anna-Kristina
Seitenanzahl
10
Verlag
pisakids
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Berlin
Jahr
2016
Lesealter
0-3 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
8,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Otto geht mit seinem Papa spazieren und erlebt dabei viele kleine Abendteuer, welche auf jeder Seite durch Gebärden begleitet werden.

Beurteilungstext

Otto ist ein kleiner, neugieriger Junge mit niedlichen Kulleraugen. Gemeinsam mit seinem Papa begibt sich der abenteuerlustige Otto auf einen Spaziergang.
Die erste Doppelseite zeigt Otto an der Hand seines Papas. Die Sonne scheint und eine Katze sitzt auf der Mauer Auf der rechten Seite zeigt eine Galerie die Gebärden für Sonne, spazieren und Katze. Die Gebärden werden von Otto dargestellt. Bewegungspfeile zeigen an, wie das Wort richtig gebärdet wird. Der Spaziergang führt an einer großen Baustelle vorbei. Passend zu Bild und Handlung finden sich die Gebärden zu Haus, Kran und Bagger am Seitenrand. Auf einer großen Wiese beobachtet Otto einen Hund, Schmetterlinge und Blumen. Bei so schönem Wetter lohnt sich ein Picknick. Dabei lehrt Otto dem Leser die Worte trinken, essen und Käfer. Leider muss der Spaziergang abgebrochen werden, als es beginnt zu regnen. In der Galerie werden die Gebärden für Regen, nach Hause und Wo dargestellt.
Das Buch hat eine typische Bilderbuch Größe und eignet sich hervorragen für kleine Kinder. Es ist qualitativ hochwertige Verarbeitet. Format, Größe und Seitenstärke sind perfekt für kleine Hände. Auch jüngere Kinder können problemlos selbständig umblättern.
Dieses Werk eignet sich hervorragend, um den Kleinen die Gebärdensprache nah zu bringen. Alle ausgewählten Worte und Gebärden können gut in den Alltag eingebracht werden, da Kinder täglich spielen. Neben dem Lernen, können die kurzen Texte auch einfach nur vorgelesen und die Bilder betrachtet werden. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er die Gebärden an passender Stelle begleitend wiedergibt. Außerdem bietet sich das Buch für kleine Suchspiele an. Man kann die Kinder fragen, wo die Katze ist. Das geht auch mit den entsprechenden Gebärden Katze und Wo. Dieses Spiel ist auch gleichzeitig eine Erfolgskontrolle, um das Gelernte zu festigen.
Verwendet man die Gebärden regelmäßig, ahmen die Kinder diese Bewegungen schnell nach. Damit bietet man den Kindern wundervolle Möglichkeit sich auszudrücken.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Veröffentlicht am 01.10.2017

Weitere Rezensionen zu Büchern von Butz, Birgit

Butz, Birgit; Moos, Anna-Kristina

Otto spielt (Kindergebärden)

Weiterlesen
Butz, Birgit

Singen, spielen, erzählen mit Kindergebärden

Weiterlesen
Butz, Birgit; Mohos, Anna-Kristina

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Weiterlesen