Nichts leichter als das ... - Ein Buch mit Piggeldy und Frederick

Autor*in
Loewe, Elke
ISBN
978-3-499-24556-5
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Loewe, Dieter
Seitenanzahl
64
Verlag
Rowohlt
Gattung
Ort
Reinbek
Jahr
2007
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
5,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Piggeldy und Frederick, die zwei Schweinebrüder, finden alles wert, untersucht und besprochen zu werden. Dabei fragt der kleine Piggeldy seinen großen Bruder immer nach dem Sinn der Dinge und dieser findet “nichts leichter als das” und erklärt.

Beurteilungstext

Seit fast dreißig Jahren kennt jeder, der mit Kindern zu tun hat, die witzig-tiefschürfenden Dialoge zwischen den beiden Schweinen. Denn seit die kleinen Zeichenfilme im “Sandmännchen” liefen, waren “Piggeldy und Frederick” Kult. Der Zeichner der Geschichten, Dieter Loewe, ist seit fast zehn Jahren tot, aber seine Witwe Elke L., die schon damals die Texte verfasste, führt seine Arbeit weiter.
So finden sich im vorliegenden Bändchen neue und alte Geschichten, in denen Piggeldy seinen großen Bruder mit Fragen zu Gott und der Welt “löchert”, die dieser unermüdlich zu beantworten versucht und jedes Mal damit eine neue Frage initiiert. Diese Fragen kümmern sich nicht um wichtig oder nebensächlich, sie bewegen den Kleinen eben und drängen auf eine Antwort. Und der große Bruder Frederick weiß immer Antworten, oft mehr als eine, für ihn scheint alles zunächst leicht und klar, aber er erfährt während des Sprechens, dass hinter einfachen Antworten oft wahre Abgründe lauern, Missverständnisse und Unlogik, die weiteres und tieferes Nachdenken erfordern.
Zu solchem Nachdenken werden auch die Hörer oder Leser der Geschichten angeregt und das ist der große Reiz der Frage- und Antwortspiele, sie beantworten weniger als sie provozieren zu mehr Fragen und mehr Denken.
Da die Illustrationen nur zum Teil zu den vorliegenden Geschichten entstanden, beziehen sie sich oft mehr auf die Dialogsituation als auf das spezielle Thema, aber sie sprechen immer von Freundschaft, Neugierde und einer recht heilen familiären Welt, auch wenn nie irgendwelche Eltern zu sehen sind. Vor einem detailgenau und realistisch gezeichneten Landschaftshintergrund finden wir stets die beiden Schweinefiguren, in ihrer rosafarbenen Knuffigkeit an gestopfte Stofftiere oder dicke Würste erinnernd, aber immer rundherum sympathisch und einnehmend.
Manche Eltern fühlen sich von den unablässigen Fragen ihrer Kinder im Vorschulalter eher gestört. Hier findet sich eine einfache und positive Lösung: Mindestens ein Geschwisterkind muss her, dann regeln sich solche Dinge einfach untereinander. Und wer wünschte sich nicht einen solch geduldigen großen Bruder - oder eine große Schwester?

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von bh.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Loewe, Elke

Loewe, Elke

Piggeldy & Frederick

Weiterlesen
Loewe, Elke

Piggeldy und Frederick Zwischen Himmel und Acker

Weiterlesen
Loewe, Elke

Piggeldy und Frederick - Von Schwein zu Schwein

Weiterlesen
Loewe, Elke

Zwischen Himmel und Acker

Weiterlesen
Loewe, Elke

Was ist Glück?

Weiterlesen
Loewe, Elke

Zwischen Himmel und Acker

Weiterlesen