Neil Armstrong - Der erste Mensch auf dem Mond

Autor*in
Hahnemann, Katrin
ISBN
978-3-8458-0043-1
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Mayer, Uwe
Seitenanzahl
97
Verlag
ars Edition
Gattung
Biografie
Ort
München
Jahr
2013
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
12,99 €
Bewertung
eingeschränkt empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Katrin Hahnemann erzählt aus dem Leben von Neil Armstrong. Das Buch umfasst die gesamte Lebenszeit und wirft am Ende die Frage nach dem Sinn der Mondlandungen aus heutiger Sicht auf.

Beurteilungstext

Dieses Buch befasst sich mit dem Leben von Neil Armstrong. Die einzelnen Kapitel unterteilen die Biografie in: „Der Traum vom Fliegen - Neils Kindheit und Jugend, Der Ernst des Lebens - Neil als Student und Soldat, Fliegen und Technik - Auf dem Weg zu einem Beruf, ... , Der Weg ins All, Zurück auf der Erde - Ein unwilliger Held“.

Begleitet wird der Text von Fotos, die Neil auf unterschiedlichen Stationen seines Lebens zeigen; aber auch Fotos seiner Familie, seiner Freunde und natürlich der Mondlandung illustrieren und dokumentieren sein Leben.
Aus diesem Blickwinkel entsteht der Eindruck eines gut strukturierten und mit Quellen versehenen Sachbuchs.

Der zugehörige Text bildet allerdings einen merkwürdigen Kontrast zu diesem informativen Ansatz: Die Sätze sind meist einfach gehalten und wenden sich an jüngere Kinder. Viele Passagen werden geradezu auf ein „niedliches Niveau“ gebracht. So heißt es z.B. von Neils Eltern, die bei einem Raketenstart ihres Sohnes zuschauen, sie seien „ein bisschen nervös“. Oder die Wartezeit in der Raumkapsel, die in Meer gelandet war, verleitet die Autorin zu den Aussagen: „Doch die dreistündige Wartezeit ist heftig ....Beide werden schrecklich seekrank.“

Schwierige Sachverhalte, und davon gibt es viele, werden sehr allgemein „erklärt“, so dass der Leser zuweilen über das Wortwissen nicht hinauskommt. Aussagen wie: „In der Mondfähre ziehen Neil und Buzz erst mal die dicken Rucksäcke aus. Alles was sie nicht mehr brauchen, wird rausgeschmissen“ lässt die Frage aufkommen, ob dieser Sprachstil eine ernsthafte Informationsvermittlung zulässt.
Diese Frage stellt sich auch bei den Illustrationen, die eher in die Kategorie „Snoopy & die Peanuts“ gehören als in dieses Buch.

Dieses Dilemma führt dazu, dass dieses Buch Leser, die sich ernsthaft für Raumfahrt und Neil Armstrong interessieren, vorwiegend mit den Fotos und einzelnen Daten ansprechen und informieren kann. Der größte Teil des Textes entspricht nicht diesem Niveau, sondern richtet sich an jüngere Kinder, denen die Geschichte der ersten Landung auf dem Mond mit Anteilnahme - aber auch leichter Meinungsvorgabe - erzählt wird.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von B+HJ.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Hahnemann, Katrin

Hahnemann, Katrin

Neil Armsstrong - Der erste Mensch auf dem Mond

Weiterlesen
Hahnemann, Katrin

Mahatma Gandhi

Weiterlesen
Hahnemann, Katrin

Martin Luther King - Wer ist das?

Weiterlesen
Hahnemann, Katrin

Neil Armstrong. Der Mensch auf dem Mond

Weiterlesen
Hahnemann, Katrin

Neil Armstrong - Der erste Mensch auf dem Mond

Weiterlesen