Monday Club - Das erste Opfer

Autor*in
Kuhn, Krystyna
ISBN
978-3-7891-4061-7
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
384
Verlag
Oetinger
Gattung
Ort
Hamburg
Jahr
2015
Lesealter
14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
16,99 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Faye leidet unter Schlafstörungen. Infolge des Schlafmangels bringt sie oft Träume und Realität durcheinander, hört Geräusche und Stimmen, die es gar nicht gibt. Als ihr beste Freundin Amy stirbt, fällt Faye in tiefe Trauer. Doch wenig später sieht sie Amy auf der Straße, erhält eine SMS von ihr. Ist sie verrückt, halluziniert sie wieder oder lebt Amy noch? Sie geht der Sache auf den Grund. Doch warum haben plötzlich fast alle Geheimnisse vor ihr? Und welche Rolle spielt der Monday Club?

Beurteilungstext

Schauplatz ist das idyllische Städtchen Bluehaven in Massachusetts. Jeder kennt jeden. Die 16jährige Faye fühlt sich hier wohl, hat viele Freunde und Kontakte. Als sie aber Nachforschungen über Amys Unfalltod anstellt, verhalten sich die meisten merkwürdig. Einige weichen Faye aus, andere konfrontieren sie mit Halbwahrheiten, Geheimnissen und Lügen. Selbst enge Vertraute hören ihr nicht richtig zu. Ihr Freund Josh tröstet sie zwar, zieht sich dann aber zurück. Ihre Tante Liz bezeichnet ihre Berichte als krankheitsbedingte Einbildungen. Faye wird immer verzweifelter. Was ist real, wo spielt ihre Krankheit ihr einen Streich? Angst, Verzweiflung und Wut treiben sie zur weiteren Spurensuche. Halt findet Faye bei ihrem Vater, der ihr vertraut und zu ihr steht.

Krystyna Kuhn verwendet für ihren Mystery-Thriller einen Mix aus vielen Zutaten: einen bedrohlich wirkenden Prolog, die seltene Krankheit der Hauptprotagonistin, Alb- und Wachträume, geheimnisvolle Figuren - wie der gutaussehende Fremde Luke und die verwirrte alte Dame Missy - sowie den einflussreichen Monday Club, dem alle wichtigen Bürger des Städtchens angehören. Mit einem stetig steigenden Spannungsbogen und teilweise furchteinflößenden Szenen zieht die Autorin den Leser in den Bann der Geschichte.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der symphatischen Hauptprotagonistin geschrieben. So begleitet der Leser Faye bei der Lösung des Rätsels, kann alle Gedanken und Zweifel mit ihr teilen und überschreitet mit ihr die Grenzen zwischen Realität und Fantasie, bis hin zum Wahnsinn. Er erlebt die Entwicklung Fayes vom behüteten Mädchen zur einer willensstarken Person.

Kuhn schreibt unterhaltsam und atmosphärisch dicht. Detaillierte Schilderungen von Natur und Umgebung - wenn auch stellenweise etwas langatmig - versetzen den Leser bildhaft an die jeweiligen Orte des Geschehens.

Leider verrät die Autorin nur wenig vom titelgebenden Monday Club. Man kann nur ahnen, dass dort dunkle Machenschaften vor sich gehen. Auch der Sinn des Prologs ist nicht geklärt. Die Fragen des Lesers werden wohl erst in den Folgebänden beantwortet werden können.
Geheimnisvoll geht es im Buch zu, geheimnisvoll ist auch das Aufmerksamkeit erregende Cover. Es zeigt ein auf Blätter gebettetes Mädchengesicht mit geschlossenen Augen. Neugier machen die im Buch abgebildeten Folgecover. In Band 2 hat das Mädchen ein Auge geöffnet, im letzten Band beide Augen.
Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der den mit Faye mitfiebernden Leser erschauern lässt und den Wunsch erweckt, sofort zum nächsten Band der Trilogie zu greifen. Kritikpunkt: der lange Zeitraum bis zum Erscheinen des Folgebandes. Es ist zu bezweifeln, dass ein Leser, der Band 1 im Juli 2015 gelesen hat, bei der Herausgabe des zweiten Teils im Mai 2016 noch alle wichtigen Ereignisse im Gedächtnis hat.
Ein unterhaltsamer Trilogieauftakt - mysteriös, spannend, fesselnd - mit viel Freiraum für die nachfolgenden Bände.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von pa.
Veröffentlich am 01.01.2016

Weitere Rezensionen zu Büchern von Kuhn, Krystyna

Kuhn, Krystyna

Monday Club- Das erste Opfer

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Monday Club - Das erste Opfer

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Dornröschengift

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Aschenputtelfluch

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Das Spiel

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Schneewitchenfalle

Weiterlesen