Maria Sybilla Merian Die Reise ins verborgene Reich der Schmetterlinge

Autor*in
Nielsen, Maja
ISBN
978-3-8369-6139-4
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Schmid, Sophie
Seitenanzahl
64
Verlag
Gerstenberg
Gattung
Buch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Hildesheim
Jahr
2022
Lesealter
10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
20,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

1699 war es so weit Maria Sybilla Merian startet mit ihrer Tochter nach Surinam in Südamerika um das Leben der Schmetterlinge besser zu erforschen. Eine ungewöhnliche Reise für zwei alleinstehende Frauen zu jener Zeit.

Beurteilungstext

Maria Sybilla Merian hat schon früh angefangen, sich für Schmetterlinge und ihr Werden zu begeistern. Als Kind hat sie die Raupen auf dem Dachboden versteckt und viele Zeichnungen von ihnen angefertigt. Ihr Vater war Kupferstecher und Maler, starb aber schon früh. Ihr Stiefvater, auch er ein Maler, erkannte ihr Talent und bildete sie in seiner Werkstatt aus. Die Schmetterlinge haben es ihr angetan, und sie will die Exemplare im Regenwald suchen und zeichnen. In Europa gab es zu dieser Zeit schon einige Sammlungen ausgestopfter Tiere, die sie begeistert haben. Mit ihrer Tochter Dorothea, die damals 21 Jahre alt ist, unternimmt sie nun die Reise nach Südamerika. Sie verkauft alle möglichen Sachen, um die Reise finanzieren zu können. Ihre Erwartungen werden voll erfüllt, sie zeichnet die Schmetterlinge des Regenwaldes mit sehr viel Leidenschaft und Hingabe und wäre sicherlich noch lange geblieben, wenn nicht eine schwere Malaria-Erkrankung sie zur Rückreise nach Amsterdam gezwungen hätte. Dort erfüllte sie sich ihren Traum und stellte das Buch „Metamorphosis Insectorum Surinamensum“ nach drei Jahren Arbeit fertig. Es war ihr Meisterwerk. Aber auch ihre vielen Kupferstiche und Zeichnungen sind der Nachwelt erhalten geblieben.
Maja Nielsen stellt uns diese außergewöhnliche Künstlerin und Naturforscherin des 17ten Jahrhunderts sehr eindrucksvoll vor. Eine Frau die weiß, was sie will und macht, was sie machen muss, um ihrem Traum, ein großes Buch über die Schmetterlinge des Regenwaldes zu veröffentlichen, zu verwirklichen. Die Geschichte dieser beeindruckenden Frau und ihre wunderbaren Zeichnungen, die wir hier aber nur „nachgemalt“ von Sophie Schmid sehen können, lassen uns erfahren, dass auch schon im 17ten Jahrhundert Frauen ihren eigen Weg gehen konnten und gegangen sind.
Sophie Schmid illustriert das Buch farbenfroh und farbgewaltig. Sie lässt den Regenwald, Spinnen, Schmetterlinge und das Leben im fremden Land vor uns erscheinen, nur die Gesichter sind ihr nicht gelungen, sie sind zum Teil etwas hart und fratzenhaft gezeichnet. Schade, hier wäre ein bisschen mehr Übung gut gewesen.
Im Anhang finden wir noch einen Lebenslauf von Maria Sybilla Merian sowie Tipps und Hinweise zur Schmetterlingsbeobachtung und zur Insektenforschung heute.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von wb; Landesstelle: 14 Bremen.
Veröffentlicht am 15.03.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Nielsen, Maja

Nielsen, Maja

Die Reise ins verborgene Reich der Schmetterlinge

Weiterlesen
Nielsen, Maja

Maria Sibylla Merian: Die Reise ins verborgene Reich der Schmetterlinge

Weiterlesen
Nielsen, Maja

Maria Sibylla Merian Die Reise ins verborgene Reich der Schmetterlinge

Weiterlesen
Nielsen, Maja

Tatort Eden 1919

Weiterlesen
Nielsen, Maja

Tatort Eden 1919

Weiterlesen
Nielsen, Maja

Tatort Eden 1919

Weiterlesen