Marco Polo. Reise ins Reich der Mitte CD

Autor*in
Hempel, Berit
ISBN
978-3-942175-89-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Sprecher*in
Umfang
80  Minuten
Verlag
Headroom
Gattung
AudioErzählung/Roman
Ort
Köln
Jahr
2017
Alters­empfehlung
8-9 Jahre10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
12,90 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Marco Polo - dieser Name ist durch die Reisebranche weltbekannt. Wer war nun dieser Marco Polo? Sein Leben ist oftmals erzählt und verfilmt worden. Mit "Reise ins Reich der Mitte" liegt nun eine spannende Hörbuchfassung vor.

Beurteilungstext

Ausgangspunkt ist eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen Venedig und Genua. Marco Polo befehligt ein venezianisches Schiff und gerät in die Gefangenschaft der Genueser. Dort trifft im Gefängnis er auf Rustichello da Pisa, Literat und Verfasser von Ritterromanen. Er zeichnet Marco Polos Berichte auf und wird so zum Coautor von Marco Polo.

Birgit Hempel, die Autorin dieses Hörbuches, lässt Erzähler durch das Hörbuch führen. Es enthält Dialoge, Spielszenen, Informationen und Interviews mit der Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler. So ist ihr mit dieser CD ein lebendiges Bild jener Zeit gelungen, ergänzt durch ein Booklet mit Informationen über Venedig als Brücke zwischen Okzident und Orient, über die Reise entlang der Seidenstraße und über Kublai Khan, den Mongolenherrscher.

11 Kapitel/Höreinheiten umfasst die CD, das ist eine Gesamtlänge von 8o Minuten. Der Wechsel zwischen Hörspiel, Dokumentation und Interview macht das Zuhören leichter und interessanter.

Marco Polo wurde wahrscheinlich 1254 in Venedig geboren und war der Sohn des reichen Kaufmanns Niccolo Polo, der zusammen mit seinem Bruder mit Seide und wertvollen Gewürzen handelte und dafür weite Reisen unternahm. Marco Polo ist 17 Jahre alt, als er seine Familie auf deren Reise nach China begleitet. Er erlebt unglaubliche Dinge, die für Europa unvorstellbar sind. Im Dienst des Kublai Khan, des Enkels des legendären Mongolenherrschers Dschingis Khan, reist er mehrere Jahre durch ganz China.
1295 kehrt er nach Venedig zurück. Seine Erzählungen über unermessliche Schätze und fremde Kulturen faszinieren seine Mitmenschen, lassen sie aber auch am Wahrheitsgehalt zweifeln.

Immer wieder haben Menschen sich (seit etwa 700 Jahren!) mit den Lebenserinnerungen Marco Polos befasst, Zweifel ausgeräumt, andere aufgebaut. Marco Polo (gest. 1324) selbst soll sich am Ende seines Lebens so geäußert haben: "Ich habe nicht einmal die Hälfte von dem erzählt, was ich gesehen habe, weil niemand mir geglaubt hätte."

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von TB.
Veröffentlich am 01.04.2018

Weitere Rezensionen zu Büchern von Hempel, Berit

Hempel, Berit

Nelson Mandela - Ein Leben für die Freiheit

Weiterlesen
Hempel, Berit

Albert Einstein Triumph des Denkens

Weiterlesen
Hempel, Berit

Albert Einstein Triumph des Denkens

Weiterlesen