Marco Polo - Das geheimnisvolle Buch

Autor*in
Parigger, Harald
ISBN
978-3-401-70007-6
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
112
Verlag
Arena
Gattung
Krimi
Ort
Würzburg
Jahr
2012
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
7,99 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der berühmte Weltreisende, der die Kulturen des Morgen- und des Abendlandes studierte und viel Wissenswertes aus der Ferne in seine venezianische Heimat mitbrachte, erlebt ausgerechnet auf der Heimreise ein fatales Abenteuer. Die Arbeit von Jahren, seine gesammelten Notizen, die die Kaufleute seiner Heimatstadt schlau und erfolgreich machen sollte, verschwindet aus seiner Kajüte. Marco Polo muss das Verbrechen aufklären, sonst ist sein größter Schatz verloren.

Beurteilungstext

Harald Parigger unternimmt nicht zum ersten Mal eine Zeitreise, um Kindern Ereignissen aus der Geschichte nahe zu bringen. Er nutzt in diesem kleinen Kinderbuch die historische Figur des Marco Polo und verbindet sie mit einer Kriminalgeschichte, die so durchaus hätte passieren können. So macht er uns unauffällig mit der Zeit vor etwa 850 Jahren bekannt. Unbekannte Begriffe und fremdartige Begebenheiten entführen uns in eine andere Welt. Dennoch benutzt der die historische Figur vorsichtig, legt von wahren Überlieferungen nur das Notwendigste dazu und konzentriert sich auf Allgemeinheiten aus der Epoche, die seiner Handlung Farbigkeit verleihen. Im Mittelpunkt aber steht die Aufklärung eines dreisten Diebstahls, bei dem die Kinder durch Fragen, die ein Kapitel beschließen, zum Miträtseln animiert werden sollen.
Um der historischen Figur gerecht zu werden, erscheint im Glossar eine Lebenslauf, der die wichtigsten Lebensabschnitte umreißt und den Zusammenhang zur Geschichte herstellt.
Die sprachliche Gestaltung ist nicht zu anspruchsvoll, die Wortwahl ausgesucht einfach, der Satzbau übersichtlich. Dafür ist der Text gut aufgelockert mit wörtlicher Rede und mundartlichen Begriffen. Auch das Buchformat und die Schriftgröße sind hervorragend abgestimmt auf Leser im älteren Grundschulalter.
Die Illustrationen in der Farbbeschränkung schwarz-weiß-rot-blau, die in verschiedenen Größen und Formaten das Buch durchziehen, untermalen die Handlung unauffällig.
Das Buch kann nicht den Anspruch auf historische oder psychologische Tiefe stellen. Es ist einfach ein nettes Abenteuer, das zum Miträtseln einlädt und im besten Falle neugierig auf Hintergrundwissen macht und zur Weiterbeschäftigung mit dem Thema anregt.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Wa.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Parigger, Harald

Parigger, Harald

Land in Flammen

Weiterlesen
Parigger, Harald

Land in Flammen Ein leben im Schatten des Deißigjährigen Krieges

Weiterlesen
Parigger, Harald

Land in Flammen

Weiterlesen
Parigger, Harald

Land in Flammen

Weiterlesen
Parigger, Harald

Barbara Schwarz und das Feuer der Willkür

Weiterlesen
Parigger, Harald

Fugger und der Duft des Geldes. Die Entstehung des Kapitalismus

Weiterlesen