Leserabe mit Mildenberger Silbenmethode: Verknallt in Max

Autor*in
Mai, Manfred
ISBN
978-3-473-46124-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Hänsch, Lisa
Seitenanzahl
48
Verlag
Ravensburger
Gattung
Buch (gebunden)Erstlesebuch
Ort
Ravensburg
Jahr
Lesealter
6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Klassenlektüre
Preis
4,99 €
Bewertung
empfehlenswert

Teaser

Lena und Mia sind die allerbesten Freundinnen. Sie wohnen im selben Haus und machen alles zusammen. Da erscheint Max auf der Bildfläche. Als sich Mia in Max verknallt, macht Lena es ihr nach. Kann das gut gehen?

Beurteilungstext

Manfred Mai ist einer der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren. Er hat bereits über 150 Bücher veröffentlicht und liefert uns mit "Verknallt in Max" ein Erstlesebuch für Mädchen und Jungen voll aus dem Leben von Kindern. Da gibt es auf der einen Seite eine erste echte tiefe Freundschaft. Mia und Lena sind solche besten Freundinnen und es kann nichts geben, was die beiden trennen könnte – außer vielleicht – die Liebe. Auch das ist natürlich ein Thema, welches in den ersten Schuljahren immer wieder zu beobachten ist. Beste Freundinnen verlieben sich in den gleichen Jungen. Hier kommt Max ins Spiel. Er steht für den beliebten Jungen, der sich bereits für Mädchen interessiert.
Diese Geschichte erzählt Mai einfühlsam und die Illustrationen von Lisa Hänsch passen sich nahtlos in das Thema ein.
Besonders macht dieses Erstlesebuch dann auch noch die Mildenberger Silbenmethode, die am Ende des Buches separat erklärt und ausführlich beschrieben wird. Hier werden die einzelnen Silben in den Wörtern farbig (rot/blau) getrennt, so dass es den Erstlesenden leichter fällt diese zu erkennen. Die kurzen Sätze und diese farbliche Strukturhilfe sind eine gute Unterstützung im Leselernprozess.
Zusätzliche Rätsel ermöglichen es, das Buch auch noch spielerisch im Unterricht einzusetzen.
Insgesamt ein gutes Buch, welches sowohl von Kindern, die gerade das Thema „verliebt sein“ erleben, als auch allen anderen das Lesen näherbringen kann. Durch die Anbindung an das Leseportal „Antolin“ gibt es eine weitere Motivation sich mit dem Buch zu beschäftigen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von AlBe; Landesstelle: 10 Baden-Württemberg.
Veröffentlicht am 22.12.2021

Weitere Rezensionen zu Büchern von Mai, Manfred

Mai, Manfred; Lenz, Martin

Das Geheimnis im Schuppen

Weiterlesen
Mai, Manfred

Unsere Erde

Weiterlesen
Mai, Manfred; Lenz, Martin

Das Geheimnis im Schuppen

Weiterlesen
Lenk, Fabian Leopé, Wiechmann, Heike; Mai, Manfred

Die schönsten Fußballgeschichten für Erstleser

Weiterlesen
Mai, Manfred

Hexen will gelernt sein

Weiterlesen
Mai, Manfred

Deutsche Geschichte

Weiterlesen