Inside the Cage

Autor*in
Whyman, Matt
ISBN
978-3-440-11555-8
Übersetzer*in
Kohlhammer, Michael
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
314
Verlag
Kosmos - FranckhKlee
Gattung
Krimi
Ort
Stuttgart
Jahr
2009
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
12,95 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der 17-jährige Brite Carl ist ein leidenschaftlicher Hacker, und aus reinem Sportsgeist hat er das Sicherheitssystem von Fort Knox lahm gelegt. Als ihm ein US-Geheimdienst auf die Schliche kommt, folgt er einer “Einladung”, um Fachleuten seine Methode zu erläutern. Doch die Reise geht nicht wie von Carl erwartet in die USA, sondern in ein Gefangenenlager für Terroristen am Polarkreis. Dort geht es plötzlich nicht mehr um den angestachelten Ehrgeiz eines Jugendlichen, sondern um Leben und Tod.

Beurteilungstext

“Inside the Cage” ist ein Actionthriller mit ernsthaftem Hintergrund. Carl fühlt sich unschuldig. Schließlich hat er nicht einen Cent gestohlen. Erst später erfährt er, dass Beth, eine junge Frau aus seinem Chatroom, seine virtuelle Vorarbeit zu einem realen Coup ausgenutzt und große Mengen Gold gestohlen hat. Sie wiederum hat das Gold an den Söldner McCoy verkauft und letzten Endes wurden damit Waffenkäufe von Terroristen finanziert. Carl, Beth und McCoy, deren Moralvorstellungen so unterschiedlich sind und deren Lebensläufe auf diese dramatische Art verbunden wurden, treffen im Camp Twilight am Polarkreis auf einander. Was ist gerecht? Was ist moralisch? Was ist rechtsstaatlich? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Geschichte. Carl, dem Diebstahl und Terrorismus zuwider sind und der zu jeder Kooperation mit den staatlichen Institutionen bereit ist, wird als Dieb und Terrorist gefangen gehalten und misshandelt. Die Vertreter des Rechtsstaates brechen selbst Recht und Gesetz. Zum großen Showdown kommt es, als es dem gewissenlosen McCoy gelingt, die Wachen zu überwältigen und die Macht im Lager an sich zu reißen. Carl und Beth setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um ihn zu stoppen.
Leider ähnelt die Handlung in Matt Whymans Geschichte eher einem amerikanischen Actionfilm als der Realität. Nicht nur der Plot strotzt vor Ungereimtheiten, sondern auch ganze Sequenzen der Handlung. Obwohl der Autor seine Protagonisten mehrfach darauf hinweisen lässt, dass ein Überleben außerhalb des Lagers bei -25°C unmöglich ist, lässt er sie stundenlang genau dort agieren. Carl ist ein Jugendlicher mit sehr guter Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis. Dass er, nachdem alles überstanden scheint, mit Beth eine unvorbereitete Flucht aus dem Lager wagt, ist ein Selbstmord, der nicht zu seinem Charakter passt. Die Arbeitsweise amerikanischer Geheimdienste und das unterschiedliche Rechtsverständnis einzelner Menschen werden dagegen ebenso wie “moralische Zwickmühlen” des Rechtsstaates treffend und zielgruppengerecht dargestellt.
Trotz seiner Schwächen ist “Inside the Cage” ein attraktives Buch. Es verbindet ganz aktuelle Aspekte der öffentlichen Diskussion um Terrorismus mit einer packenden Story, die die Zielgruppe anspricht.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Spra.
Veröffentlicht am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Whyman, Matt

Whyman, Matt

Unser Planet

Weiterlesen
Whyman, Matt

Unser Planet. Ein einzigartiges Zuhause

Weiterlesen
Whyman, Matt

Inside the cage

Weiterlesen
Whyman, Matt

Inside the Cage

Weiterlesen
Whyman, Matt

Inside the cage

Weiterlesen
Whyman, Matt

Goldstrike

Weiterlesen