Ich werde mal... Lauter tolle Berufe

Autor*in
Hutnichenko, Alla
ISBN
978-3-8369-6115-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Kolomoets, Julia
Seitenanzahl
80
Verlag
Gerstenberg
Gattung
Bilderbuch
Ort
Hildesheim
Jahr
2022
Lesealter
6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
BüchereiFachliteratur
Preis
22,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Juri kommt aus einer tollen Familie. Hier kann er richtig gute Ideen für seine berufliche Zukunft finden: Paläontologe, Floristin, Imker, Teeverkoster, Tierärztin, Hundertrainerin, Ballonpilot, Pizzabäcker, Gebärdensprachdolmetscherin, Architektin, Glasbläserin, Astronom.

Beurteilungstext

So viele Kinderbücher in Übersetzungen aus dem Ukrainischen gibt es sicher nicht bei uns. Das Bilderbuch von Alla Hutnichenko und Julia Kolomoets überzeugt nicht nur ästhetisch, es ist bereitet auch inhaltlich ein wichtiges Thema auf: Die Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt. Dass es dann so spannende Berufe sind, die Juri in seiner Familie findet, ist sicher etwas übertrieben, kann aber die LeserInnen dazu anregen, Spaß zu bekommen bei der Frage, was aus ihnen denn einmal werden soll. Jeder Beruf wird in wenigen Zeigen kurz erklärt, dem folgt eine Doppelseite zu wichtigen Werkzeugen bzw. Arbeitskleidung oder der Ausrüstung für den Beruf und noch eine Doppelseite, die entweder mehr in die Tiefe geht (Welche Hunderassen gibt es, welche Teesorten, welche Dinosaurier?) oder interaktive kleine Aufgaben stellt (Finde den Weg der Bienen! Finde 10 Pandas!,…). Die Gestaltung der Sachinformationen orientiert sich an alten Sachbüchern, besonders die Werkzeuge, aber auch die Tiere und Pflanzen werden detailgetreu gezeichnet und präsentiert, wie in „Mein erster Brockhaus“ aus den 60er Jahren. Das ist nicht negativ zu beurteilen, sondern gibt, zusammen mit den wechselnden Hintergrundfarben der einzelnen Seiten eine gewisse Gediegenheit. Sehr viel aufgelockerter sind die jeweiligen Auftaktseiten, in denen die Berufe dargestellt werden. Hier spielt Kolomoets frei mit Farben, Perspektiven und Größenverhältnissen. Nur in der Auswahl des Architekten Władysław Horodecki erkennt man den ukrainischen Hintergrund, er schuf wichtige Bauwerke in Kiew.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von RPAK; Landesstelle: 20 Rheinland-Pfalz.
Veröffentlich am 13.07.2022