Hilfe, mein Handy ist ein Superschurke! - Auf der Jagd nach Lady Ballerina!

Autor*in
Bertram, Rüdiger
ISBN
978-3-499-00417-9
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Schmitz, Ka
Seitenanzahl
158
Verlag
Rowohlt
Gattung
FantastikTaschenbuch
Ort
Reinbek / Hamburg
Jahr
2021
Lesealter
8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
12,99 €
Bewertung
nicht empfehlenswert

Teaser

Es handelt sich um den 2. Band der Superschurken-Reihe. Franzi erlebt gemeinsam mit ihrem Handy mal wieder ein spektakuläres Abenteuer und kann den kriminellen Machenschaften von Lady Ballerina ein Ende setzen.

Beurteilungstext

Franzis Eltern arbeiten viel und hart und dennoch reicht das Einkommen häufig nur für das Nötigste. Dadurch konnten sie ihrer Tochter lange nicht deren Wunsch nach einem eigenen Handy erfüllen. Umso mehr freute Franzi sich, als es dann endlich soweit war: Sie bekommt ihr eigenes mobiles Telefon geschenkt. Zwar ist es ein gebrauchtes und schon etwas abgenutztes Handy, aber für Franzis ist es etwas ganz Besonderes. Dandy Smart, genannt Dan, kann nämlich sprechen und ist in seinen Aktionen recht autonom und hin und wieder neigt es zu illegalen, leicht kriminellen Handlungen. Trotz dieser Eigenarten ist das Handy Franzis ständiger Begleiter und sie verbringen viel, nach Auffassung der Eltern zu viel, Zeit miteinander. Franzi legt es nur ganz selten aus den Händen. Als Franzi plötzlich Dan nicht mehr findet, vermisst sie ihren elektronischen Kameraden schrecklich. Nach einigem Suchen findet das Mädchen Dan wieder.
Fast gleichzeitig taucht allerdings auch Lady Ballerina wieder auf. Franzi ist davon ausgegangen, dass Dan und sie der Superschurkin bei ihrer letzten Begegnung das Handwerk gelegt hatten. Nun muss Franzi feststellen, dass sie sich gewaltig getäuscht hat. Lady Ballerina strebt mit allen Mitteln die Weltherrschaft an. Außerdem will sie Dandy Smart in ihre Hände bekommen um ihn unschädlich zu machen. Die üble Schurkin schreckt in der Wahl ihrer Mittel vor nichts zurück. Franzi und Dan sind verzweifelt und dennoch wollen sie sich der Herausforderung und den Gefahren mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, Lady Ballerina ein für alle Mal zur Strecke zu bringen. Es beginnt eine aufregende und spannende Jagd, deren Ausgang an dieser Stelle nicht verraten wird.
Insgesamt handelt es sich bei diesem Kinderroman um eine fiktive, zeitweise übertriebene Fantasiegeschichte. Sowohl der Gebrauch von Schimpfwörtern, wie z.B. „Breitarschnashorn“, wie auch die hin und wieder vorkommenden Unstimmigkeiten zwischen Text und Illustrationen, sind für den Inhalt der Erzählung wenig förderlich und unnötig. Hinzu kommt, dass die vielen Schreibfehler den Lesefluss für Leseneulinge unnötig erschweren.
Rüdiger Bertram ist 1967 in Ratingen geboren. Nach seinem Studium in Geschichte, Germanistik und Volkswirtschaft arbeitete er als freier Journalist und Drehbuchautor. Der heute mit seiner Familie in Köln lebende Autor veröffentlichte erfolgreich zahlreiche Kinderbücher und schreibt Drehbücher für Komödien etc.
Die Illustratorin Ka Schmitz hat bereits mit 11 Jahren begonnen Comics zu zeichnen. Dieses Talent nutzt sie noch heute, um als Kursleiterin tätig zu sein und für Gruppen gesprochene Worte live in Comics umzusetzen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Brit; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlich am 08.02.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Bertram, Rüdiger

Bertram, Rüdiger

Megafette Beute

Weiterlesen
Müller, Karin; Bertram, Rüdiger; Gerhardt, Sven; Hänel, Wolfram; Huppertz, Nikola; Janotta, Anja; Kliebenstein, Juma; Mueller, Dagmar H./ Pantermüller, Alice/ Schreiber, Chantal

Annemone Apfelstroh

Weiterlesen
Bertram, Rüdiger

Isa und die wilde Zorra

Weiterlesen
Bertram, Rüdiger

Mega Dumm gelaufen

Weiterlesen
Bertram, Rüdiger

Mega dumm gelaufen

Weiterlesen
Bertram, Rüdiger

Coolman und ich. Ran an den Ball

Weiterlesen