Helfen, teilen, sich vertragen

Autor*in
Rübel, Doris
ISBN
978-3-473-32944-1
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Rübel, Doris
Seitenanzahl
16
Verlag
Ravensburger
Gattung
Buch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Ravensburg
Jahr
2019
Lesealter
0-3 Jahre4-5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
9,99 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Wieso, weshalb, warum – sind diese Verhaltensweisen für uns wichtig?
In bewährter Form vermittelt das Buch der Ravensburger Reihe für Kinder ab zwei Jahren, wie der soziale Umgang mit anderen Menschen funktionieren kann.

Beurteilungstext

Das Buch entspricht in seiner Aufmachung den anderen Titeln der Reihe. Es ist eine Hardpappe mit Klappenillustrationen, die dem Lesealter entsprechend robust angelegt ist. Die Zeichnungen sind klar und realistisch in kräftigen Farben, die Sprache einfach in kurzen Sätzen. Gender – und inklusionsbewusst werden die Kinder und Erwachsenen dargestellt, die in Alltagssituationen der Kinder die Fragen mit einer beschreibenden Handlung darstellen.
Die Grundregeln werden für Vorlesende in gelben Kästchen kurz zusammengefasst, um den Fokus hervorzuheben.

Die gestellten Fragen, z.B.: „Wozu gibt es Regeln?“, „Was teilen wir uns alles?“, „Wie können wir uns einigen?“, werden den Kindern durch positive Beispiele verdeutlicht. Die Autorin appelliert an das Verständnis und die kindliche Logik, ganz ohne pädagogischen Zeigefinger.
Rücksichtnahme, Vorschläge zur Konfliktlösung, spiegelnde Rückfragen und direkte Ansprache des betrachtenden Kindes fordern eine aktive Teilnahme und Reflektion, so dass eine Verankerung im Gedächtnis spielerisch hervorgerufen wird.
Die Umwelt der Kinder wird realistisch dargestellt, es gibt männliche Erzieher, Inklusionskinder, Kinder mit verschiedenen Hautfarben und Väter, die Kinder zur Kita bringen. Im Text werden die Themen Gender und Inklusion nicht extra hervorgehoben und somit als alltäglich definiert.
Die dargestellten Kinder interagieren, sie sprechen miteinander und lernen Konflikte verbal zu lösen. Immer endet eine Sequenz positiv und lösungsorientiert.
Die Gefühle in Streitsituationen werden thematisiert und jedes Kind wird angeregt, sie nachzuempfinden und sich in das Kind auf der anderen, verletzten Seite hineinzufühlen.

Meiner Meinung nach ein unverzichtbares Buch, das nicht nur in Kitas, sondern auch im häuslichen Umfeld schon früh eingesetzt werden kann, um kleinen Menschen zu vermitteln, wie wir gut miteinander auskommen können.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von cz; Landesstelle: 12 Berlin.
Veröffentlicht am 23.09.2019

Weitere Rezensionen zu Büchern von Rübel, Doris

Rübel, Doris

Helfen, teilen, sich vertragen

Weiterlesen
Rübel, Doris

Komm mit zum Zahnarzt

Weiterlesen
Rübel, Doris

Ich kann schon zählen

Weiterlesen
Rübel, Doris

Komm mit zum Zahnarzt

Weiterlesen
Rübel, Doris

Turnen wie die Tiere - Yoga für die Allerkleinsten

Weiterlesen
Rübel, Doris

Helfen, teilen, sich vertragen

Weiterlesen