Gefangene der Nacht

Autor*in
Veit, Barbara
ISBN
978-3-551-36249-0
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
188
Verlag
Carlsen
Gattung
Krimi
Ort
Hamburg
Jahr
2003
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
6,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Katharina und ihre Freunde Julian und Judith sind mit je einem Elternteil in ein Haus in der Toskana in denUrlaub gefahren, das sich die Familien schon seit vielen Jahren teilen.

Beurteilungstext

Diesmal ist alles anders, nicht nur weil ein Vater und eine Mutter fehlen und Katharina vermutet, dass die beiden anwesenden sich zueinander hingezogen fühlen, sondern auch, weil die drei Jugendlichen entführt und in einem Kellerverlies festgehalten werden.
Der Hauptteil des Buches befasst sich mit der Gefangenschaft und wie die Jugendlichen damit umgehen. Es gelingt ihnen, sich selbst zu befreien, doch danach müssen sie die Angst überwinden, die sich in ihnen eingenistet hat.
Es wird nicht deutlich, warum ausgerechnet die drei entführt wurden, aber das ist für die Geschichte auch nicht erforderlich. Die drei werden in eine unerwartete Situation geworfen und gehen unterschiedlich damit um.
Die Sprache des Buches ist behäbig und fließt mit oftmals längeren Sätzen dahin. Es bleibt genug Zeit für Überlegungen, Ängste und Entscheidungen, nicht die Action steht im Vordergrund, sondern die betroffenen Menschen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Ni-Ht.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Veit, Barbara

Veit, Barbara

Brumm, die Bärin

Weiterlesen
Veit, Barbara

Von der Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat

Weiterlesen
Veit, Barbara

Regenwaldfieber

Weiterlesen
Veit, Barbara

Regenwaldfieber

Weiterlesen
Veit, Barbara

Milli, die Maus

Weiterlesen
Veit, Barbara

RegenwaldFieber

Weiterlesen