Gefahr auf der Santa Maria - Rätselkrimi um Christoph Kolumbus

Autor*in
Holler, Renée
ISBN
978-3-7855-5726-6
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
123
Verlag
Loewe
Gattung
Ort
Bindlach
Jahr
2006
Lesealter
6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
7,90 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Christoph Kolumbus geht 1492 auf Expeditionsreise, um einen Seeweg nach Indien zu finden. Dafür lässt er im spanischen Hafen Palos auch ehemalige Sträflinge als Besatzung anheuern. Zur gleichen Zeit wird die jüngere Schwester des 12-jährigen Kaufmannsohnes Juan entführt. Dieser versucht mit seinem Freund den Verbrechern auf die Spur zu kommen. Dabei meistern sie gefährliche Situationen, lösen Rätsel und sorgen für die Befreiung des Mädchens und die Festnahme der Verbrecher.

Beurteilungstext

Dieses Buch aus der Reihe Tatort Geschichte ist gut geeignet, Kindern im Alter von 7-8 Jahren so richtig Lust auf konzentriertes und trotzdem entspanntes Lesen zu machen. Gleichzeitig werden ganz nebenbei, quasi spielerisch, Inhalte und Fähigkeiten vermittelt, die für die persönliche Entwicklung und die Leistungen in der Schule in diesem Alter nützlich sind. Durch die eingebauten Rätsel, die zu lösen sind, um so richtig Spaß am jeweils nächsten Kapitel dieses historischen "Ratekrimis" und Entführungsfalles zu bekommen, motivieren sich die jungen LeserInnen selber, das Buch nicht so schnell aus der Hand zu legen und ggf. bestimmte Passagen ein zweites Mal zu lesen. Auf diese Weise vermittelt sich ihnen auch das Gefühl, selber am Fortgang der Handlung teilzuhaben. Sie identifizieren sich so mit den nur unwesentlich älteren Hauptfiguren der Geschichte und wollen ihnen helfen, dass es ein "gutes Ende" gibt. Dabei schulen sie Detailliebe, Konzentrationsfähigkeit, Rechen- und Planmuster, aber auch ein wenig Neugier auf vergangene Epochen und Abenteuer.

Allerdings reduziert sich Letzteres auf die letzten 14 der 122 Seiten des Buches, nämlich auf das Glossar, die Zeittafel und einen kurzen Lebenslauf von Christoph Kolumbus. Das macht aber nichts, auch wenn es im Buchdeckeltext heißt: "Geschichte erleben und verstehen!". Der Ratekrimiteil ist Grund genug, sich dieses Buch vorlesen zu lassen, oder besser noch, es selber zu lesen und zu "lösen". Die inhaltlichen Fixpunkte, Sachverhalte und Verwicklungen könnten aber ebenso in der Gegenwart stattfinden, ohne dem "Ratekrimi" den Hauptreiz zu nehmen. Für mehr Sachinformation zu den Entdeckungsseereisen zur Zeit des Christoph Kolumbus müssen dann doch die Lehrer sorgen oder weiterführende Bücher.

Übrigens, für Erwachsene oder ältere Geschwister, die dieses Buch mehreren Kindern gleichzeitig vorlesen wollen, ein Tipp: Machen Sie von den "Rätsel-Abbildungen" Fotokopien für alle Kinder. So kann man mit jedem Rätsel einen kleinen Lösungswettbewerb organisieren.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von nb.
Veröffentlicht am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Holler, Renée

Holler, Renée

Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Weiterlesen
Holler, Renée

Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Weiterlesen
Holler, Renée

Die Diebe von London

Weiterlesen
Holler, Renée

Im Schatten der Akropolis

Weiterlesen
Holler, Renée

Jagd auf die Juwelendiebe

Weiterlesen
Holler, Renée

Die Diebe von London

Weiterlesen