Finn Flosse räumt das Meer auf

Autor*in
Plaputta, Eva
ISBN
978-3-942795-30-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Plaputta, Eva
Seitenanzahl
56
Verlag
Kunstanstifter
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
Mannheim
Jahr
2015
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre8-9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
18,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Der kleine Meerjunge Finn Flosse entdeckt eines Tages seltsame Dinge in seinem Riff. Sie sehen toll aus, sind bunt, schimmernd und geheimnisvoll. Doch sobald Finn eines dieser Dinger unbewusst isst, bekommt er furchtbare Bauchschmerzen und kann nur ganz knapp gerettet werden. Er beschließt, diesem Geheimnis auf die Spur zu gehen…

Beurteilungstext

Finn Flosse ist ein Außenseiter. Seine Mutter, eine Meerjungfrau, verliebte sich in den Fischer, den sie, trotz des geltenden Verbotes, sich mit Menschenwesen einzulassen, aus den Fluten rettete. Einige Monate später kam Finn zur Welt. Im Grunde unterschied er sich kaum von den anderen Meeresmenschen, er hatte lediglich zwei Beine mit Flossen anstatt nur einer großen Flosse. Doch dies war bereits genug, um ihn zu meiden. Und so ließ der Junge sich mit seiner Mutter in einem kleinen Riff abseits der anderen Bewohner nieder. Eines Tages entdeckt Finn seltsame bunte Dinger im Meer. Versehentlich isst er eines davon und bekommt sofort starke Bauchkrämpfe. Eine Qualle kann den jungen Meeresbewohner gerade noch retten. Finn beschließt, dem Geheimnis dieser „Dinger“ auf die Spur zu kommen… Der jungen Illustratorin Eva Plaputta gelingt bereits mit ihrem Kinderbuchdebüt ein gelungener Einstieg in den Buchmarkt. Das Buch ist liebevoll illustriert, unzählige Details laden zum langen Betrachten der Bilderbuchseiten ein. Belohnt wird der Leser dafür durch immer wieder neu zu entdeckende „Kleinigkeiten“. Erzählt wird, in einem mitunter recht langen Text, der jedoch ein wunderbares Layout erhalten hat, eine Geschichte über die Verschmutzung des Meeres, den rücksichtslosen Umgang der Menschen mit ihrem Müll und wie mit vereinten Kräften diese Gefahr aus der Menschenwelt – zumindest vorübergehend – aufgehalten werden kann. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch, das sich durchaus auch für den Einsatz im Schulunterricht in der Primarstufe eignet.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Arko120; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlich am 08.01.2016

Weitere Rezensionen zu Büchern von Plaputta, Eva

Plaputta, Eva

Finn Flosse räumt das Meer auf

Weiterlesen