Ela

Autor*in
Lüthen, Alexandra
ISBN
978-3-948743-19-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Delaney, Mary
Seitenanzahl
192
Verlag
Kunstanstifter
Gattung
Buch (gebunden)Erzählung/Roman
Ort
Mannheim
Jahr
2022
Lesealter
14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
BüchereiFreizeitlektüre
Preis
25,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Fatih und Ela sind ineinander verliebt. Und sie erfahren beide, wie schön es ist, diese neue Gefühlswelt zu erforschen. Sie sind besondere Menschen, die mit ihrer Behinderung ständig bevormundet werden und nun darum kämpfen, für sich selbst Entscheidungen zu treffen und ihre Liebe frei zu leben. Geschrieben in einfacher Sprache wird ein wunderbares Liebesnest, um die beiden Protagonist*innen gebaut, dass für mehr Menschen zugänglich sein soll, als die üblichen Romanlektüren.

Beurteilungstext

Alexandra Lüthen schreibt Romane, Kurzprosa und Sachbücher in Standardsprache und Einfacherer Sprache. Ihr ist der Zugang zu Literatur für alle Menschen wichtig, denn gute Literatur muss nicht in endlosen Schachtelsätzen und poetischen Worten geschrieben sein - das Besondere kann auch hinter den kleinen und alltäglichen Worten stecken. Dieses Gefühl gibt sie im Buch „Ela“ an die Leser*innen weiter. In kurzen Sätzen und einfachen Worten spinnt Lüthen ein Liebesnest um Fatih und Ela, die sich durch ihren täglichen Fahrdienst zur Arbeit kennenlernen. Es ist Liebe auf den ersten Blick und sie brechen für ihre große Liebe aus ihren Routinen aus und lernen so Verantwortung für ihre Entscheidungen zu übernehmen. Auch Eltern, Arbeitgeber und alle Menschen, die sie auf ihrer Reise treffen, müssen lernen Fatih und Ela ernst zunehmen, auch wenn sie mit einer Behinderung leben.
Die sehr kurzen Kapitel werden durch ein Kapitelblatt eingeläutet und mit einem einseitigen Bild ergänzt. Die Zeichnungen sind meist in einer Farbe gehalten, die je nach Stimmung durch nur wenige Farben oder Schraffier ergänzt werden. Zu der Zeichnung ist noch einmal ein Satz eingefügt, der illustriert wurde. Bei allen Illustrationen und beim Text wird ingesamt viel Platz gelassen und gibt der Stimmung des Buches Raum und gleichzeitig den Leser*innen Orientierung. Die weichen Konturenzeichnungen unterstützen die Leser*innen beim Leseprozess, motivieren und geben Fatih und Ela ein Gesicht.
Dieses Buch erzählt eine wunderschöne Geschichte und beeindruckt mit einfachen Worten, die so viel sagen. Sehr empfehlenswert!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von maha; Landesstelle: 23 Sachsen-Anhalt.
Veröffentlicht am 23.01.2023

Weitere Rezensionen zu Büchern von Lüthen, Alexandra

Lüthen, Alexandra

ela

Weiterlesen