Dornröschengift

Autor*in
Kuhn, Krystyna
ISBN
978-3-401-06264-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
198
Verlag
Arena
Gattung
Krimi
Ort
Würzburg
Jahr
2008
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
8,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Sophies Bruder ist bei einem Tauchunfall vor Australiens Küste verunglückt. Seither ist ihre Familie keine wirkliche Familie mehr. Ihre Mutter vegetiert nur noch vor sich hin. Sophie fühlt sich ungeliebt.

Beurteilungstext

Plötzlich taucht ein australischer Freund von Sophies Bruder auf. Dieser Tom weckt Sophies Mutter aus ihrer Trauer und nistet sich in der Familie ein. Sophie hat ein seltsames Gefühl, fängt an ihn zu beobachten, erfährt aber nichts wirklich Bedrohliches.
Kurz vorher ist ein neuer Junge, Finn, in die Stadt gezogen. Seine Mutter betreibt ein Restaurant, doch er hält sich von den anderen fern, er fotografiert gern und treibt sich viel im Wald herum.
Sophie fühlt sich zu ihm hingezogen und er erwidert ihre Zuneigung. Doch als Lisa, eine Schulkameradin von Sophie, im Wald ermordet wird und Finn in Verdacht gerät, weiß Sophie nicht, was sie denken soll. Erst als auch ihre Freundin Jamaica in Gefahr gerät, beginnt sie ernsthaft nachzudenken und zu handen.
Krystyna Kuhn erzählt einen spannenden Kriminalroman, der allerdings für erfahrene Krimileserinnen relativ schnell durchschaubar sein dürfte. Die Konstellationen sind so bereits vorgekommen, immerhin gibt es kein mehr als hundertprozentiges Happy End.
Sprachlich und stilistisch erzählt die Autorin durchaus anspruchsvoll, auch die Innenwelten der Protagonistin werden deutlich und einfühlsam dargestellt, sodass die Leserinnen mit Sophie mitfiebern und ihre Entscheidungen nachvollziehen können.
Wer erst anfängt, Kriminalromane bzw. Thriller zu lesen, findet hier einen spannenden, der sich noch dazu anbietet, den Bauplan von Kriminalromanen zu erarbeiten.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Ht.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Kuhn, Krystyna

Kuhn, Krystyna

Monday Club- Das erste Opfer

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Monday Club - Das erste Opfer

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Monday Club - Das erste Opfer

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Dornröschengift

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Aschenputtelfluch

Weiterlesen
Kuhn, Krystyna

Das Spiel

Weiterlesen