Die steinerne Pforte

Autor*in
Prévost, Guillaume
ISBN
978-3-401-06070-5
Übersetzer*in
Knefel, Anke
Ori. Sprache
Französisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
297
Verlag
Arena
Gattung
Fantastik
Ort
Würzburg
Jahr
2007
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
12,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Sams Vater ist verschwunden, und Sam spürt diesmal ganz deutlich, dass ein großes unbekanntes Geheimnis dahinter steht. Da entdeckt er einen verborgenen Raum, in dem sich sein Vater anscheinend zurückzuziehen pflegte, und in den Zimmer liegt ein Buch. Das Buch der Zeit ...

Beurteilungstext

Was für ein fantastischer Roman! Als ich ihn zu Ende gelesen hatte, was meine erste Tat herauszufinden, ob eventuell schon Band 2 erschienen war.
Dabei ist die Idee mit der Zeitreise ja nun wirklich nicht neu, aber hier erscheint das gängige Motiv so unverbraucht, als hätte es all die vielen Bücher darüber nicht gegeben. Das Geheimnis der Zeit hat Menschen von jeher interessiert, und so bleibt es auch hier nicht einfach nur beim bloßen Zeitreisen, sondern es finden sich Reflexionen zum Thema, so meisterlich in die Geschichte integriert, dass der Leser kaum merkt, wenn die Handlung aufgrund solcher Überlegungen kurz stagniert.
Guillaume Prévost versteht meisterhaft zu erzählen, und bis zum Ende bleibt unklar, worauf alles hinausläuft und wie eine Lösung aussehen könnte. Die Geschichte bricht an der spannendsten Stelle ab und schreit geradezu nach Fortsetzung und Aufklärung der Geheimnisse.
Dabei ist die Anfangssituation gar nicht so spektakulär: Da ist Sam, der bei seiner Oma lebt, weil sein Vater wieder einmal verschwunden ist. Nicht zum ersten Mal, aber diesmal, so spürt Sam, ist es anders. Auf der Suche nach dem Verschollenen entdeckt er ein mysteriöses Buch, das ihm und seiner Cousine sein Geheimnis nur zögernd offenbart: Ein Buch der Zeit, das immer die Epoche zeigt, in der die Personen sich gerade befinden. Und Sam und Lilli betreten eine andere Zeit, in der festen Überzeugung, dass sie so dem Geheimnis des Verschwindens auf die Spur kommen werden.
Mit dem Wissen der Jetztzeit begegnet Sam Menschen in unterschiedlichen, vergangenen Zeiten, lehrt sie unauffällig Dinge, lernt selbst - für den Leser verbindet sich atemlose Spannung bei den Abenteuern mit zuverlässigen tief gehenden Einblicken in geschichtlich-kulturelle Zusammenhänge. Und zugleich gerät man ins Grübeln über den so mysteriösen Faktor Zeit, der auch heute noch eines der großen Geheimnisse ist.
Man darf gespannt sein, ob es dem Autor gelingt, dieses Spannung aufrechtzuerhalten, und man fragt sich, welche abenteuerlichen Szenen und Denkanstöße er noch für den Leser bereithält.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Prévost, Guillaume

Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die sieben Münzen

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die steinerne Pforte

Weiterlesen
Prévost, Guillaume

Das Buch der Zeit - Die steinerne Pforte

Weiterlesen