Die siebte Prüfung

Autor*in
Lennon, Joan
ISBN
978-3-570-13674-4
Übersetzer*in
Anrich, GeroldInstinsky-Anrich, Martina
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
336
Verlag
cbj
Gattung
Fantastik
Ort
München
Jahr
2009
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Eo, ein fünfzehnjähriger Junge aus der Gattung der “G”, fällt der Königin der Kelpies, eine Rasse, die die “G” bedroht bzw. ausrotten will, in die Hände. Damit sie ihn nicht sofort tötet, lässt er sich auf ein Spiel ein, während dessen er in sieben Ausflügen in verschiedene Zeiten Gegenstände bzw. Menschen “sammeln” darf, die ihm bei der finalen Herausforderung, der er sich am Schluss stellen muss, helfen können. So beginnt für Eo eine gefährliche und spannende Reise.

Beurteilungstext

Wenn der Leser die anfänglichen Schwierigkeiten überwunden hat, die sich mit der Entdeckung der komplizierten Fantasywelt, die die Autorin geschaffen hat, verbinden, ist das Buch eine sehr spannende Herausforderung: Der fünfzehnjährige Eo reist in phantastische Welten der Vergangenheit, wo er den jugendlichen Adom aufgabelt, und erhält einen Vorgeschmack auf eine mögliche Zukunft der Menschheit jenseits der Klimakatastrophe, aus der er die fünfzehnjährige Jay mitbringt. Gemeinsam bestreiten sie eine Eiszeit und die Ausrottung der Dinosaurier. Denn um “die siebte Prüfung” zu bestehen, reist Eo siebenmal jeweils beim Wechsel der Gezeiten in eine andere Zeit.
Nicht nur der Stoff, der selbst für Menschen, die nicht unbedingt Fantasy-Fans sind, sehr spannend und phantasiereich gewählt ist, sondern auch die Art der Darstellung überzeugt: Viele wörtliche Reden, variationsreicher Wortschatz und eleganter, jugendgerechter Stil machen die Lektüre zu einem Vergnügen.
Die wie bereits erwähnt etwas komplizierte Hintergrundgeschichte von der fremden Welt der G und der Kelpies wird teilweise durch “Notizzettel” mit den “Am häufigsten gestellten Fragen” über die Welt der G verständlicher gemacht.
Trotz angenehmer Schriftgröße ist der Fantasyroman wegen seiner Länge und der nicht zu vernachlässigenden Komplexität der Handlung nur für “Leseratten” geeignet, bzw. für Kinder und Jugendliche, die einen langen Leseatem haben und gerne und gut lesen.
Insgesamt trotzdem, auch für Leser, die sich bisher noch nicht an Fantasy herangewagt haben, sehr zu empfehlen; jedoch als Schullektüre nicht geeignet.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von CJB.
Veröffentlicht am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Lennon, Joan

Lennon, Joan

Questors Die Weltenretter

Weiterlesen
Lennon, Joan

Questors Die Weltenretter

Weiterlesen
Lennon, Joan

Questors - Die Weltenretter

Weiterlesen
Lennon, Joan

Questors

Weiterlesen