Die schöne Shelly

Autor*in
Tharlet, Eve
ISBN
978-3-86566-099-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Tharlet, Eve
Seitenanzahl
32
Verlag
Minedition
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
Bargteheide
Jahr
2009
Lesealter
0-3 Jahre4-5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
14,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Jeder beneidet Schelly um ihr schönes Fell. Da möchte sie natürlich so hübsch bleiben und denkt nicht daran, anderen davon etwas abzugeben. Doch ihr Fell wächst und wächst und sie wird immer unglücklicher, denn Freunde hat Schelly auch keine mehr. Da beschließt sie allen eine Freude zu machen und lernt, dass es wichtig ist, anderen etwas abzugeben.

Beurteilungstext

Das Bilderbuch “Die schöne Schelly” bringt Kindern anhand einer sehr interessanten Geschichte näher, warum es so wichtig ist, mit anderen zu teilen.
Das kleine Schaf Shelly möchte auch gern geschoren werden, doch da es noch zu jung ist, muss es noch ein Jahr warten. Da beschließt es eine Wanderung zu machen und lernt dabei viele Tiere kennen, die gern etwas von Schellys Wolle hätten. Den ersten Tieren verspricht sie nächstes Jahr etwas zu geben, doch von Tier zu Tier wird sie misstrauischer und merkt, dass sie alle um ihr Fell beneiden. Da beschließt sie, ihr Fell für immer zu behalten, um so schön zu bleiben, wie sie jetzt ist. Doch es wächst und wächst, bis sie nichts mehr sieht und auch keine Freunde mehr hat. Nun ist Schelly klar geworden, dass sie nur wenn sie mit anderen teilt und ihnen eine Freude macht auch glücklich sein kann.
Ein sehr ansprechendes und herzraubendes Bilderbuch, dass Kindern im Kindergartenalter lehrt, wie wichtig es ist, das man mit anderen Menschen teilt und etwas von sich abgeben kann, um anderen damit eine Freude zu machen.
Die bezaubernden Illustrationen dieses Bilderbuches ziehen den Betrachter sofort in ihren Bann und wirken einfach nur niedlich. Schelly, die hübsche Schafdame, wird auf vier wackligen Stelzen, dafür aber mit großem Kopf dargestellt und muss einem einfach gefallen. Die Zeichnungen sind alle in zarten Pastelltönen gehalten.
Der Text ist leicht verständlich und von der Länge her mit drei bis fünf kurzen Sätzen auf die Altersgruppe abgesimmt.
Auf der letzten Doppelseite findet man noch eine Erklärung dazu, wie aus Schafswolle ein Wollknäuel entsteht. In kleinen Zeichnungen wird gezeigt, wie ein Schaf geschoren wird und das Wollvlies anschließend gereinigt, gekämmt und gesponnen wird. Ein sehr interessanter Abschluss einer wertvollen Geschichte mit herzigen Illustrationen.
Ich empfehle diesen schönen Schmöker sowohl für Kindertageseinrichtungen, als auch für den privaten Gebrauch, denn das Teilen muss einfach jedes Kind lernen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von BSJ.
Veröffentlicht am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Tharlet, Eve

Tharlet, Eve

Archibald

Weiterlesen
Tharlet, Eve

Henri lässt grüßen

Weiterlesen
Tharlet, Eve

Alle Jahre wieder....

Weiterlesen
Weninger, Brigitte; Tharlet, Eve

PAULI - Fußballstar

Weiterlesen