Die Schnecke

Autor*in
Naroska, Friederike
ISBN
978-3-411-07076-3
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
de Hugo, Pierre
Seitenanzahl
24
Verlag
Brockhaus - MeyerDuden
Gattung
Sachliteratur
Ort
Mannheim/ Leipzig
Jahr
2010
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
8,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Dieses Sachbilderbuch vermittelt mit eindrucksvollen Zeichnungen, kurzen Texten und cleveren Folien, die Bewegungen erkennen lassen, Wissenswertes zum Thema “Weinbergschnecken”. Es informiert über Nahrungs- und Lebensgewohnheiten, über Vermehrung und die Feinde der Weinbergschnecke. Das Buch richtet sich an neugierige Entdecker ab 3 Jahren.

Beurteilungstext

Das Sachbilderbuch vermittelt wie die übrigen Bücher der Reihe "Meyers kleine Kinderbibliothek" spannende Sachverhalte kindgerecht und spielerisch.
"Weißt du, wer in diesem schönen Gehäuse wohnt?" Mit dieser Frage und einer ersten Folie, die ein geschlossenes Schneckenhaus zeigt, spricht das Buch die kleinen Entdecker direkt auf der ersten Seite an. Beim Umblättern machen wir Bekanntschaft mit der Weinbergschnecke, deren Anatomie, Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, Jungenaufzucht sowie Feinde uns auf den folgenden Seiten nahe gebracht werden. Das Buch unterstreicht verblüffende Eigenschaften der kleinen Lebewesen, wie z.B. ihre Kletterkunst.
Die einzelnen Seiten präsentieren zumeist nur ein, in jedem Fall aber wenige Zeichnungen, sodass die Übersichtlichkeit stets gewahrt bleibt. Jede Seite befasst sich mit einer Eigenschaft der Schnecke und erklärt diese. Bild und Text ergänzen sich hierbei sinnvoll. Die Texte sind sehr kurz gehalten und bestehen aus maximal zwei einfachen Sätzen. So werden Erstleser unterstützt, kleinere werden nicht mit zu vielen Informationen überfordert.
Leider fehlen dieser Ausgabe die sonst üblichen Einstiegsfragen zu jeder neuen Seite, sodass Kindern hier eher Informationen geboten werden, sie aber nicht zum Mitdenken und Entdecken angespornt werden.
Ein besonders hervorzuhebender Pluspunkt des Buches sind aber auch hier die Folien, die auf der Vorder- und Rückseite jeweils unterschiedliche Aspekte eines Sachverhaltes darstellen. Sie imitieren Bewegungen oder machen auf besonders interessante Informationen aufmerksam. So zeigt eine Folie beispielsweise auf der Vorderseite eine Schnecke, die sich ins Erdreich wühlt, auf der anderen Seite sieht man sie Eier in das entstandene Loch legen. Die Folien unterstützen so spannendes, spielerisches Entdecken und fördern die Neugierde.
Das Ringbuchformat sorgt für eine leichte Handhabung.
Das Buch ist für Kinder ab 3 Jahren empfehlenswert. Es ist sehr gut für das Vorlesen im Kindergarten geeignet, da die Zeichnungen groß genug sind, um auch für eine größere Gruppe gut erkennbar zu sein. Informativ und spannend ist es aber auch noch für Erstleser, die der Natur auf der Spur sind.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von SZ.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Naroska, Friederike

Naroska, Friederike

Das Nilpferd

Weiterlesen
Naroska, Friederike

Das Schwein

Weiterlesen
Naroska, Friederike

Der Eisbär

Weiterlesen
Naroska, Friederike

Das Nilpferd

Weiterlesen
Naroska, Friederike

Der Igel

Weiterlesen
Naroska, Friederike

Der Panda

Weiterlesen