Die Geschichte von Ostern

Autor*in
Joslin, Mary
ISBN
978-3-451-29265-1
Übersetzer*in
Neumayer, Alexander
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Cann, Helen
Seitenanzahl
28
Verlag
Herder
Gattung
BilderbuchSachliteratur
Ort
Freiburg
Jahr
2007
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
9,90 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Die Geschichte von Ostern, neu erzählt

Beurteilungstext

Nach dem exquisiten Bilderbuch "Die Geschichte von Weihnachten" nun also "Die Geschichte von Ostern", ebenfalls von Mary Joslin und Helen Cann als Illustratorin. Es handelt sich um ein deutlich christliches Bilderbuch, das auf die Botschaft im letzten Satz zuläuft: "War es doch jener Morgen, an dem die dunkle Nacht des Todes besiegt worden war von Gottes Liebe."
Mary Joslin erzählt den Text des biblischen Geschehens vom Einzug in Jerusalem bis zum Auferstehungsmorgen in einfachen Worten nach, lebendig und anschaulich wie eine spannende Geschichte. Die Menschen handeln wie Menschen von heute, sprechen unsere Sprache, denken in unseren Vorstellungen. Ein großer Anteil an direkter Rede lässt den Zuhörer das Geschehen gebannt verfolgen - keine Spur des gerade für Kinder oft so spröden Bibelstils. Jesus wird zum Freund, der leiden muss durch Verrat - ein Thema, das auch in unsere heutige Welt passt und mit dem Kinder oft genug früh konfrontiert werden.
Helen Cann hat auch dieses Buch wunderschön ausgestaltet und einfühlend in Bilder umgesetzt. Farbenprächtiges Treiben am Anfang weicht allmählich immer gedämpfteren Farben. Die Natur und ihre Ausschmückung spielen eine große Rolle, und Helen Cann tut dies mit viel Fantasie: Bäume wie Pfauenfedern, beseelte Natur, die nur auf den ersten Blick in ihrem Gesamteindruck realistisch wirkt und bei näherer Betrachtung mehr und mehr fantastische Details erkennen lässt. In den Bewegungen und Gesichtern der Menschen offenbaren sich Angst und Leid, Spannung und Hoffnung. Eindrucksvoll dann das Bild der Kreuzigung, von der der Zuhörer nur im gelesenen Text erfährt. In dem Bild, aus dem die Farben fast vollständig geschwunden sind, stehen nur drei einsame leere Kreuze vor dem Himmel der Nacht, über den acht Vögel als Schatten ziehen. Aber dann kehrt die Farbe zurück, so wie die Hoffnung in die Herzen der Menschen. Geradezu berstend vor leuchtenden Tönen ist die Natur, als die Menschen das offene Grab finden.
Das Bilderbuch ist eine wunderbar ausgewogene Mischung von vertrauter Darstellung vor exotischem Hintergrund. Ein Meisterwerk, das die christliche Tradition des Festes hochhält und schon Kindern ab 4 von den Grundlagen unseres Glaubens eindrücklich erzählt.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von avn.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Joslin, Mary

Joslin, Mary

Die Erzählung von Ostern

Weiterlesen
Joslin, Mary

Niklaus war ein guter Mann

Weiterlesen
Joslin, Mary

Die Weihnachtsgeschichte

Weiterlesen
Joslin, Mary

Die Geschichte von Ostern

Weiterlesen
Joslin, Mary

Die Weihnachtsgeschichte

Weiterlesen
Joslin, Mary

Die Kinderbibel - 365 Geschichten für jeden Tag

Weiterlesen