Die Erforschung der Welt in 11 außergewöhnlichen Reisen

Autor*in
Minhós Martins, Isabel
ISBN
978-3-907293-63-8
Übersetzer*in
Iskra, Julius
Ori. Sprache
Portugiesisch
Illustrator*in
Carvalho, Bernardo P.
Seitenanzahl
131
Verlag
Helvetiq
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)
Ort
Lausanne
Jahr
2022
Lesealter
8-9 Jahre10-11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
24,90 €
Bewertung
empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Die Welt, wie sie uns bekannt ist, wurde erst im Laufe der Jahrhunderte erschlossen. Menschen verließen ihre Heimat aus unterschiedlichen Motiven, um "Neuland" aufzusuchen. Dabei machten sie erstaunliche Entdeckungen, die danach in Reiseberichten einer Öffentlichkeit zugänglich wurden. Im vorliegenden Buch werden 11 außergewöhnliche Reisen vorgestellt, die von der Erforschung der Welt bzw. von bemerkenswerten Entdeckungen packend erzählen.

Beurteilungstext

Die uns bekannte Welt ist den Menschen im 21. Jahrhundert gut bekannt! Kontinente, Länder, Völker zumindest grob zu kennen, gehört zum Allgemeinwissen. Die Umrisse der Kontinente könnten viele Zeitgenossen mit verbundenen Augen wohl grob zeichnen. Doch konkrete Kenntnis über "die Welt" gibt es erst seit dem 18. Jahrhundert, als Entdeckungsreisen strategisch und zielorientiert geplant wurden bzw. auch wissenschaftliche Erkenntnisse in den Fokus rückten. Die 11 im Buch vorgestellten Entdeckungsreisen erstrecken sich über den Zeitraum von 350 v. Ch. bis ins Jahr 1894 n. Ch.. Die erste dargestellte Entdeckungsreise unternimmt Pytheas (Griechenland) , weitere im Buch u.a. vorgestellte Forscher sind u.a. Xuanzang (China), Marco Polo (Venedig), Ibn Battuta (Nordafrika), Jeanne Bart (Frankreich), Charles Darwin (England). Alle im Buch angeführten Reisen bzw. die Informationen über die handelnden Personen sind außergewöhnlich umfassend dargestellt. Beginnend mit einer kurzen Vorstellung des Forschers bzw. der Forscherin erfolgt die konkrete Darstellung der Reiseroute. Dies geschieht durchgängig im Buch durch eine Karte, in welche die markanten Punkte, die der/die Reisende aufsuchte, durch Ziffern gekennzeichnet sind. Diese Reiseetappen werden stets in altersgerechter Sprache erläutert, wobei festzustellen ist, dass hier eine Fülle von detaillierten sowie äußerst interessanten Informationen - auch aus den jeweiligen Reiseberichten - übermittelt werden. Die vom Autor verwendete Sprache bzw. Fachsprache ist bezogen auf die Wortwahl, den Satzbau und den Inhalt absolut mitreißend! Die dargestellten Reisen werden so geschickt erzählt, dass "man nicht genug davon bekommen kann". Hierdurch wird die jeweilige Zeitepoche im Buch lebendig! Außerordentlich gelungen ist die visuelle Unterstützung der Texte! Großflächige holzschnittartige Illustrationen stellen den jeweiligen Protagonisten bzw. die Ausgangssituation dar. Hier sind zahlreiche Erzählanlässe verborgen! Die Reiseroute ist auf einer doppelseitigen mit zahlreichen Details ausgestatteten Karte mitsamt der Etappen übersichtlich und teils selbst erklärend dargestellt. Das großflächige Format verlockt dazu, mit dem Finger die Reiseroute nachzufahren und dabei über die Route zu reflektieren. Auch hier gilt: Welch eine Fülle von Gesprächsanlässen sind hier versteckt! Die auf den Karten verborgenen wunderbaren Sachinformationen intendieren einen großen Wissensgewinn bezogen auf die bereisten Länder bzw. Kontinente. Festzuhalten ist an dieser Stelle, dass das Buch "Die Erforschung der Welt" dazu beiträgt, andere Völker und deren Lebensgewohnheiten zu schätzen bzw. die "europäische Sichtweise" stark zu relativieren. Auch die Rolle der Frau wird hier als Entdeckerinnen gewürdigt. Die im Buch vorstellten Entdeckerinnen begeben sich - gegen alle Vorurteile - mit unerschütterlichem Mut und Hartnäckigkeit auf den Weg und stellen sich erfolgreich jeder Art von Abenteuer! Von daher ist das vorliegende Buch ein absoluter Gewinn! Es ist in der Lage, nachhaltiges Interesse an fremden Kulturen und Ländern zu wecken. Kinder werden durch das Buch motiviert, sich mit diesen auseinander zu setzen und Neugierde auf das Unbekannte bzw. auf die Welt, in der wir leben, zu entwickeln. Fazit: Hier liegt ein Buch vor, welches Wissen auf unterhaltsame und gleichzeitig lehrreicheWeise vermittelt!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von niewel44; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlicht am 19.06.2022