Die Bibel an der Bettkante. Ein Familienbuch

Autor*in
Merz, Vreni
ISBN
978-3-466-36750-4
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Greune, Mascha
Seitenanzahl
190
Verlag
Kösel
Gattung
Ort
München
Jahr
2007
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
0,00 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Angeordnet nach dem Jahreslauf finden sich 44 Geschichten aus der Bibel, an die sich Erzählideen für Kinder und Erwachsene oder Vorschläge für Rituale finden.

Beurteilungstext

“Die Bibel an der Bettkante” ist eine originelle und sehr gut umgesetzte Idee, wichtige Begebenheiten, Geschichten und Gedanken der Bibel Kindern nahe zu bringen.
Sehr gut ist das Vorwort, das grundsätzliche Gedanken zu den Vorlesegeschichten, ihrem Sinn und der Art ihrer Vermittlung, angefangen bei so schlichten, aber oft nicht beachteten Ratschlägen wie das Abschalten des Mobiltelephons bis hin zum konsequenten Ausschalten aller störender Einflüsse, enthält. Die didaktischen Gedanken finden dann ihre Fortsetzung am Ende jeder Geschichte, in denen Erzählideen präsentiert werden oder Vorschläge für kleinere Rituale daheim.
Die Geschichten sind zwar vorgeblich nach dem Jahreslauf geordnet, jedoch sind nur wenige wirklich fest einzuordnen wie die zu Pfingsten und zu Weihnachten. Alle anderen können daher auch frei gewählt und ausgetauscht werden. Die Sprache der Geschichten ist bewußt einfach und kindgerecht gehalten, erzählt lebendig und anschaulich. Diese sind kurz gehalten, so dass man Zeit für ein Gespräch, ein Lied oder kleines Ritual hat.
Eine kleine, aber feine Bibelkunde rundet das Buch ab.
Wenngleich das Buch als Vorlesebuch vor dem Zubettgehen gedacht ist, lässt es sich ausgezeichnet auch im Kindergarten, im Bibelkreis für Kinder, vielleicht sogar in einer Kindermesse verwenden; Leseanfänger können sich in der Lesung mit in den Gottesdienst einbringen.
Zum Schluss der Empfehlung für dieses ausgezeichnete Buch mag man lesen, was Vreni März zu Beginn sagt: “Biblische Geschichten schärfen den Blick für Großartiges und Unfassbares. Mehr noch: Sie prägen unser Bewußtsein. Denn ihr hoher literarischer Wert ist zeitlos. Solche Texte ermutigen auch heute noch und helfen letztlich, das leben zu meistern”.
Dem kann man nichts mehr hinzufügen als: absolut empfehlenswert.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von eb.
Veröffentlich am 01.01.2010