Der durchgeknallte Spielecontroller

Autor*in
Baddiel, David
ISBN
978-3-570-16484-6
Übersetzer*in
Topalova, Violeta
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Field, Jim
Seitenanzahl
321
Verlag
cbt
Gattung
Buch (gebunden)Erzählung/Roman
Ort
München
Jahr
2017
Lesealter
10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,99 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Ellie und Fred sind Zwillinge und sie teilen so manche Gemeinsamkeit, vor allem aber ihre Begeisterung für Videospiele. Als Ellies über alles geliebter Controller eines Tages einem tragischen Ereignis zum Opfer fällt, erhält sie einen neuen und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf. Der neue Controller ist zu weit mehr fähig als bloß zum Computerspielen. Er ist auch in der realen Welt einsetzbar, aber damit beginnen auch schon die Probleme...

Beurteilungstext

Fred und Ellie sind wie eineiige Zwillinge, auch wenn sie natürlich eigentlich keine sind. Aber sie teilen weit mehr, als nur ihren Geburtstag und ihre Eltern. Beide sind sie leider schlecht im Fußball, teilen aber die Leidenschaft für Videospiele. Ellie ist hierin noch ein gutes Stück besser als ihr Zwillingsbruder, vor allem, glaubt Fred, weil sie ihren Controller hütet wie einen Schatz. Eines Tages kommt es dann doch, wie es kommen muss und der wertvolle Controller wird zerstört - auf höchst unwürdige Weise, denn der übergewichtige Vater der Zwillinge setzt sich in einem unbedachten Moment darauf. Ellie erhält als Entschädigung einen neuen Controller, doch schon bald merkt sie, dass dieser ganz andere Fähigkeiten hat, als sie sich je hätte träumen lassen. Im ganz realen Leben kann sie plötzlich ihren Bruder steuern und vielleicht sogar dafür sorgen, dass er auch mal ein Tor beim Fußball schießt. Doch mit den vielen lustigen Ereignissen häufen sich auch bald die kritischen und den beiden wird die hohe Verantwortung bewusst, die dieser Eingriff in die Realität mit sich bringt. Am Ende müssen sie ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen hinterfragen und vielleicht sogar zum Wohle der Gemeinschaft entscheiden.
Der Roman ist ein absoluter Lesegenuss, da er in hohem Erzähltempo und mit spritzigen und unglaublich lustigen Einfällen daherkommt. Dabei ist er so nah an der Realität der Zielgruppe geschrieben, dass man selbst als Erwachsener bisweilen staunt, da man den ein oder anderen Seitenhieb auf die Erwachsenenwelt einstecken muss. Natürlich kann man die Handlung nicht bis ins Detail ernst nehmen, das ist auch nicht ihr Anspruch. Die Chance liegt aber darin, dass auch Lesemuffel, die ansonsten - wie Ellie und Fred auch - lieber zum Controller greifen, hier durchaus Freude am Lesen entwickeln können. Auch die Zwillinge müssen erst lernen, was es bedeutet Realität und Fiktion auseinanderzuhalten und wie verschwommen hier manchmal die Grenzen sein können. So müssen sich die beiden beispielsweise im ganz realen Leben mit Mobbern in der Schule auseinandersetzen, wobei ihnen die Flucht in ihre Videospiele wenig hilft.
Ein pfiffiger Lesespaß für Kinder ab 10 Jahren.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von SoLe; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlicht am 21.03.2018

Weitere Rezensionen zu Büchern von Baddiel, David

Baddiel, David

Der total verrückte Elterntausch

Weiterlesen
Baddiel, David

Der total verrückte Elterntausch

Weiterlesen
Baddiel, David

Der total verrückte Elterntausch

Weiterlesen