Das Marsprojekt - Das ferne Leuchten

Autor*in
Eschbach, Andreas
ISBN
978-3-401-05749-1
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
300
Verlag
Arena
Gattung
Ort
Würzburg
Jahr
2005
Lesealter
10-11 Jahre12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
14,90 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Es läuft nicht alles rund auf der Marsstation, und speziell ihr Leiter Pigrato hat die Nase voll und betreibt ihre Auflösung. Die vier Marskinder dagegen wollen unbedingt bleiben.

Beurteilungstext

Doch er muss gegen größere Widerstände ankämpfen als er erwartet hat, denn das auf der Marsstation geborene Mädchen Elinn könnte aufgrund eines Lungendefektes auf der Erde nicht überleben. Sie ist es auch, die eine besondere Affinität zu dem Roten Planeten entwickelt hat. Sie ist fest davon überzeugt, dass es schon seit jeher Marsbewohner gegeben hat und auch gegenwärtig welche vorhanden sind. Sie zeigen sich ihr in Artefakten. Elinn glaubt, dass sie diese für sie herstellen, während die Wissenschaftler der Ansicht sind, es handele sich um vulkanisch erzeugte Gesteinsformen.
Als die Auflösung der Marsstation nicht mehr zu verhindern zu sein scheint, greifen die vier Kinder zu einer Notlösung. Sie beantragen Asyl in der asiatischen Marsstation. Doch diese wird ebenfalls aufgegeben. Mit einem Gleiter fliegen sie weit über den Planeten, um eine Stelle zu finden, die Elinn auf einem ihrer Artefakte zu erkennen glaubt.
Tatsächlich finden sie an dieser Stelle künstliche Türme, die weit in die Höhe ragen und nur zu sehen sind, wenn man nicht zu hoch über sie hinwegfliegt.
Natürlich wird die Marsstation nun nicht aufgegeben, stattdessen werden neue Wissenschaftler hinaufgeflogen.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Ht.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Eschbach, Andreas

Eschbach, Andreas

Gliss. Tödliche Weite

Weiterlesen
Eschbach, Andreas

Ultramarin

Weiterlesen
Eschbach, Andreas

Perfect Copy Die zweite Schöpfung

Weiterlesen
Eschbach, Andreas

Submarin

Weiterlesen
Eschbach, Andreas

Submarin

Weiterlesen
Eschbach, Andreas

Aquamarin

Weiterlesen