Das Geheimnis des Feuers

Autor*in
Mankell, Henning
ISBN
978-3-423-71708-3
Übersetzer*in
Kutsch, Angelika
Ori. Sprache
Schwedisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
192
Verlag
dtv
Gattung
Erzählung/RomanTaschenbuch
Ort
München
Jahr
2016
Lesealter
12-13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Bücherei
Preis
9,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Sofia 12, lebt mit ihrer Familie in einem der ärmsten Länder der Welt in Mosambik, wo schon lange ein Bürgerkrieg tobt. Eines Tages wird ihr Dorf von Banditen überfallen und die Familie muss fliehen. Nach langer, beschwerlicher Flucht findet sie in einem Dorf ein neues zuhause und fühlt sich dort bald heimisch. Sofia und ihre Schwester dürfen sogar zur Schule gehen. Doch der Schulweg ist nicht ungefährlich, denn das Dorf ist von Landminen umgeben.

Beurteilungstext

Eindringlich, realistisch und zugleich einfühlsam wird die bewegende Geschichte der 12 -jährigen Sofia erzählt. Diese lebt in Mosambik, zu Zeiten des Bürgerkrieges. In diesem verliert sie ihre Familie und kommt dabei selbst nur knapp mit dem Leben davon. Trotzdem wundert man sich, wie kämpferisch und stark dieses kleine Mädchen ist, mit den Schicksalsschlägen fertig wird und die Freude am Leben wiederfindet. Dem Leser wird intensiv vor Augen geführt, wie viel Not, Elend und Ungerechtigkeiten es auf dieser Welt gibt und wie sich diese in einem einzelnen Schicksal widerspiegeln. Die wichtigste Botschaft dieses Buches und das eigentliche Anliegen des Autores ist es, zu zeigen, dass es mit der Hilfe anderer liebenswerter Menschen gelingen kann, die Freude am Leben zurück zu gewinnen und seinen eigenen Weg zu gehen. Mit dem Instrument der einfachen und bildhaften Sprache, sowie in Form von kurzen Sätzen gelingt es dem Autor die jungen Leser zu fesseln. Dabei kommen dem Autor, der viele Jahre in Afrika gelebt hatte, seine Erlebnisse und Erfahrungen in diesem Land zu gute. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt. Ein Buch, das tief bewegt und Emotionen beim Leser auslöst. Dieses Buch ist sehr gut gelungen, denn man bekommt einen Einblick in ein Leben, in welchem es Armut, Gewalt und Verzweiflung gibt. Die Tragik der Geschichte liegt darin, dass es sich bei Sofias Geschichte um eine wahre Begebenheit handelt. Ursprünglich als Jugendbuch konzipiert, ist es in jedem Fall auch eine sehr empfehlenswerte Lektüre für Erwachsene.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Veröffentlich am 15.12.2016

Weitere Rezensionen zu Büchern von Mankell, Henning

Mankell, Henning

Das Geheimnis des Feuers

Weiterlesen
Mankell, Henning

Der Zorn des Feuers

Weiterlesen
Mankell, Henning

Das Rätsel des Feuers

Weiterlesen
Mankell, Henning

Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war

Weiterlesen
Mankell, Henning

Die Pyramide

Weiterlesen
Mankell, Henning

Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war

Weiterlesen