Darwin und die wahre Geschichte der Dinosaurier

Autor*in
Novelli, Luca
ISBN
978-3-401-05742-2
Übersetzer*in
Braun, Anne
Ori. Sprache
Italienisch
Illustrator*in
Novelli, Luca
Seitenanzahl
108
Verlag
Arena
Gattung
Biografie
Ort
Würzburg
Jahr
2008
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
7,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

In diesem Buch erzählt der Autor aus der Sicht Darwins in der Ich-Form aus dessen Leben, von seinen Reisen und seinen Forschungen zur Entstehung der Arten und des Menschen, den zur damaligen Zeit revolutionären Ideen und Theorien. Illustrationen im Comicstil erläutern auf witzige Weise die Geschehnisse und Erkenntnisse.

Beurteilungstext

Da der Autor in der Ich-Form aus Darwins Leben erzählt und dieser recht pragmatisch und ehrlich über sich, sein Leben und seine Erkenntnisse erzählt, wird der Autor dem Leser sehr nahe gebracht. Darwin erscheint nicht als die Übergröße. Er lässt tief in seine Gedanken blicken und so den Leser teilhaben an seinen Entdeckungen. Dem Leser wird durch Darwins Forschungen auf seiner Weltreise verständlich, wie dieser auf die Idee kommt, dass die Tiere sich in ständiger Entwicklung befinden, dass es eine natürliche Auslese gibt, die nicht auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet ist, dass Mensch und Affe gemeinsame Vorfahren haben. Seine Theorien widersprechen der kirchlichen Lehre, wie Gott Himmel, Erde, Tiere und Menschen schuf. Aber die Wissenschaft ist im Aufbruch und er findet nicht nur Gegner sondern auch viele Anhänger in seiner Theorie. Die biografischer Erzählung ist locker und leicht lesbar erzählt. So gelingt es dem Autor, ein wissenschaftliches Thema sehr kurzweilig zu vermitteln. Auch die Illustrationen leisten hierbei einen wichtigen Beitrag. Sie sind wie Comics und zeigen auf witzige Weise die Erkenntnisse oder Ereignisse Darwins. Zwischen den biografischen Texten gibt es immer wieder grau hinterlegte Seiten, die über eine Person oder eine Theorie genauer Auskunft geben. Sie sind kurz und prägnant und garantieren dem Leser, Zusammenhänge zu Darwin oder zu seinen Theorien herstellen zu können. Am Ende der Biografie hilft ein witzig illustriertes Wörterbuch, Begriffe gezielt nachzuschlagen, welche im Buch erwähnt werden.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von T-IR.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Novelli, Luca

Novelli, Luca

Stephen Hawking und das Geheimnis der Schwarzen Löcher

Weiterlesen
Novelli, Luca

Stephen Hawking und das Geheimnis der schwarzen Löcher

Weiterlesen
Novelli, Luca

Stephen Hawking und das Geheimnis der Schwarzen Löcher

Weiterlesen
Novelli, Luca

Magellan und die Welt ohne Anfang und Ende

Weiterlesen
Novelli, Luca

Stephen Hawking und das Geheimnis der Schwarzen Löcher

Weiterlesen
Novelli, Luca

Magellan und die Welt ohne Anfang und Ende

Weiterlesen