Dahin ist aller Glanz

Autor*in
Clement-Moore, Rosemary
ISBN
978-3-570-40240-5
Übersetzer*in
Schröer, Silvia
Ori. Sprache
Englisch
Illustrator*in
Seitenanzahl
512
Verlag
cbj
Gattung
Fantastik
Ort
München
Jahr
2014
Lesealter
12-13 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
14,99 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Die siebzehnjährige Sylvie, aufgehender Stern am Balletthimmel, bricht sich ihr Bein und von einem Tag auf den anderen ist ihre Karriere beendet. Um sich zu erholen, wird sie zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Der Gegensatz zu ihrem bisherigen Leben in der Großstadt New York kann nicht größer sein. Sylvie lernt zwei interessante junge Männer kennen, die sie faszinieren. Gleichzeitig erlebt sie Übersinnliches, sieht Geister und kann sich vieles nicht erklären.

Beurteilungstext

Rosemary Clement-Moore verschafft dem Leser mit ihrem Roman ein fesselndes und wildromantisches Leseerlebnis, das zum Teil vergangene Zeiten aus der Geschichte der Vereinigten Staaten wieder lebendig werden lässt.
Die Protagonistin Sylvie, 17, wird nach einem Ballettunfall, der ihre Karriere abrupt beendete, zur Erholung und zur Bekämpfung ihrer Depressionen nach Alabama geschickt, in die Heimat ihres verstorbenen Vaters. Hier erst lernt Sylvie ihren Vater kennen und geht der Frage auf den Grund, warum er nie wieder zurück gekehrt ist. Sie lernt zwei gegensätzliche, jedoch faszinierende junge Männer und damit die Liebe kennen und muss sich am Ende entscheiden. Gleichzeitig muss sie sich mit Aberglauben und unerklärlichen Phänomenen auseinander setzen. Diese Erscheinungen nimmt sie nach und nach ernst und es gelingt ihr, nicht nur sich selbst, sondern auch die Heimat ihres Vaters zu retten.
So gewinnt sie an Kraft und Stärke und bekommt wieder Selbstbewusstsein und Lust am Leben.
So avanciert dieser Roman bei allen, die sich gern ver- und bezaubern lassen wollen, durchaus auf einen der vorderen Ränge.
Ergebnis: Gelungen!

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von T-Lie.
Veröffentlich am 01.01.2010

Weitere Rezensionen zu Büchern von Clement-Moore, Rosemary

Clement-Moore, Rosemary

Dahin ist aller Glanz

Weiterlesen