Arabisch - Deutsch Bild für Bild

Autor*in
GLOSE, EVELYN
ISBN
978-3-468-11601-8
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Noel, Anouk
Seitenanzahl
368
Verlag
Langenscheidt
Gattung
Ort
Berlin / München
Jahr
2016
Lesealter
10-11 Jahre14-15 Jahre16-17 Jahreab 18 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
9,99 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Schlagwörter

Teaser

Dieses Wörterbuch besteht aus drei Teilen: der Einführung mit einer Liste der Kapitel und dem Inhaltsverzeichnis/ dem Hauptteil, der einzelne Themen (12 Stück) ausführlich behandelt/ dem alphabetisch geordneten Index. Allen Nomen ist ein Bild und eine deutsche und arabische Bezeichnung zugeordnet.

Beurteilungstext

Die hierarchische Ordnung der Begriffe vom Abstrakten zum Konkreten hilft bei der Suche der Begrifflichkeiten. Jedes Oberthema hat mehrere Unterthemen, die verschiedene Aspekte beleuchten. Die bildliche Darstellung (Foto oder Illustration) unterstützt die visuelle Klärung und regt zum Gespräch über den Gegenstand an. Gleichzeitig gibt es zu vielen Schwerpunkten Redewendungen, die üblicherweise in diesem Zusammenhang auftreten. Die Zusammenschau der unterschiedlichen Aspekte zum gleichen Schwerpunkt ermöglicht eine leichtere und konkretere Kommunikation. Anders als bei klassischen Lexika kann man sich folglich nicht nur über den Index einem Thema nähern, sondern auch über die Themenschwerpunkte. Es ist also durchaus möglich, dass man sich bei der Betrachtung des Themas mit Begriffen konfrontiert sieht, die man von sich aus nicht über den Index gesucht hätte. Das ermöglicht unter Umständen eine breitere Sicht auf den Komplex.
Die einzelnen Schwerpunkte sind über ein Farbleitsystem kenntlich gemacht, so dass die jeweilige Suche erleichtert wird.
Erfreulich ist, dass im Anhang eine Lautschrift die Aussprache der deutschen Wörter erläutert und diese Lautschrift auch unter allen Wörtern steht.
Ein Manko scheint mir aber der durchweg fehlende Artikel bei allen deutschen Nomen zu sein. Weder beim Index noch bei der Darstellung treten Artikel auf. Auch wenn es hier nicht um die Grammatik geht, erscheint es mir sinnvoll, dass die Artikel immer automatisch mitgelernt werden sollten.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Bei.
Veröffentlich am 01.10.2016