Alwina und Nelli; Eine Sommergeschichte aus dem Skizzenbuch

Autor*in
Heribert, Schulmeyer.
ISBN
978-3-7152-0758-2
Übersetzer*in
Ori. Sprache
Illustrator*in
Seitenanzahl
44
Verlag
Atlantis bei Orell Füssli
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Zürich
Jahr
2019
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
16,95 €
Bewertung
sehr empfehlenswert

Teaser

Die warmherzige Geschichte einer wundervollen Freundschaft zwischen einer alleinstehende Frau und einem kleinen Mädchen.

Beurteilungstext

Als Alwina an ihrem Urlaubsort am Meer ankommt, ist ihr Zimmer nicht mehr zur Verfügung. So landet sie im „Petersilienzimmer“ einer kleinen Pension bei Madame Coutard, der Tante von Nelli. Nelli ist in den Sommerferien zu Besuch bei ihr und langweilt sich furchtbar. So zeigt Nelli Alwina die schönsten Plätze am Meer. Sie gehen schwimmen, sitzen im Sand, sammeln Muscheln, essen Eis. Beide merken schnell, dass sie sehr verschieden sind und sich dennoch wunderbar verstehen.
Mit einer Leichtigkeit und ohne erhobenen Zeigefinger werden Themen wie Übergewicht, Mut, Stärken, Schwächen, Freundschaft und Abschied nehmen erzählt. Das Buch besticht durch kurze Sätze, wenig Text und farbenfrohe Skizzenzeichnungen. Das Schönste an dem Buch ist, dass es nicht nur für Kinder geeignet, sondern auch ein Genuss für Erwachsene ist. Ohne zu belehren versetzt uns der Autor mit seinen Texten und den Bildern sowohl in die Welt des Kindes, als auch des Erwachsenen. Er verbindet die beiden Seiten so gut, dass Groß und Klein und Jung und Alt in einer Freundschaft auf Augenhöhe verschwimmen. So erzählt z.B. Alwina Nelli Piratengeschichten. Für Nelli selbstverständlich, dass sie, um Alwina eine Freude zu machen, einen Piratenausflug auf dem Meer organisiert. Beide genießen die Ferien miteinander sehr. Als am Ende Alwina wieder nach Hause muss, sind beide sehr traurig. Doch Nelli erhält ein wunderbares Geschenk von Alwina, welches ihr den Abschied leichter macht.
Das Buch beginnt und endet im Buchdeckel mit Skizzen, die vom Autor nicht in der Geschichte gezeigt werden. So ist man schon von den bunten Bildern gefesselt, obwohl die Geschichte noch nicht begonnen hat. Sie regen die Fantasie an und machen Lust darauf, sich die Geschichte weiter auszumalen. Was passierte in dem Labyrinth? Wem gehören die Hunde?
Die farbenfrohe Freundschaftgeschichte ist ein unbedingtes Muss in diesem Sommer für alle ab 5 Jahre.

Karolin Herling

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von Jt; Landesstelle: 25 Thüringen.
Veröffentlich am 04.07.2019

Weitere Rezensionen zu Büchern von Heribert, Schulmeyer.

Heribert, Schulmeyer.

Alwina und Nelli; Eine Sommergeschichte aus dem Skizzenbuch

Weiterlesen