Ada Kraft liebt Wissenschaft

Autor*in
Beaty, Andrea
ISBN
978-3-03876-203-4
Übersetzer*in
Koch, Claudia
Ori. Sprache
Amerikanisch
Illustrator*in
Roberts, David
Seitenanzahl
32
Verlag
Midas
Gattung
BilderbuchBuch (gebunden)Sachliteratur
Ort
Zürich
Jahr
2021
Lesealter
4-5 Jahre6-7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten
Preis
18,00 €
Bewertung
empfehlenswert

Teaser

Ada Kraft will alles wissen und stellt viele Fragen. Die ersten Worte mit drei Jahren waren "warum und wieso", später stellt sie alles in Frage, was ihre Umgebung zu bieten hat. Unterstützt durch ihre Familie, die Schule und ihre kindliche Neugier ruft sie alle Kinder dazu auf, immer zu fragen und den vielen interessanten Experimenten der Welt offen gegenüber zu stehen.

Beurteilungstext

Dieses großformatige Bilderbuch stellt ein neugieriges, wissbegieriges Mädchen in den Mittelpunkt, das stellvertretend für viele Kinder die Welt entdeckt. Anders als bei vielen anderen Familien wird sie jedoch in ihrer unbegrenzten, manchmal auch anstrengenden Neugierde auf die Phänomene des Alltags von ihrer Familie unterstützt. Der Gedanke, dass Fragen niemals dumm sind, sondern nur neue Türen öffnen können, durchzieht das gesamte Buch. Schlaue Kinder mögen zwar anstrengend sein, brauchen aber, um weiterhin neugierig zu bleiben, auch die Unterstützung wohlwollender Erwachsener.
Der Text dieser Geschichte ist meist kurz, passt zu den jeweiligen Illustrationen und benutzt teilweise auch Reimwörter, wobei kein durchgängiges Reimschema erkennbar wäre. Die Zeilenanordnung erinnert jedoch an die Form eines Limericks, immer fünf Zeilen, von denen Zeile zwei und fünf sich reimen, andere Zeilen nur teilweise Reimwörter enthalten. Vielleicht ist dies auch der Übersetzung geschuldet. Die Illustrationen sind kindgerecht und bilden den Alltag einer Familie zeichnerisch realitätsnah ab. Das betrachtende Kind begleitet die kleine Ada, die immer wieder neue Fragen stellt. Profane Dinge, denen erwachsene Menschen nicht mehr auf den Grund gehen, werden hier aus der kindlichen Sichtweise neu bewertet. Dabei ist erwähnenswert, dass die Hauptfigur ein Mädchen ist, das den gängigen Klischees absolut nicht entspricht.
In der aktuellen Situation, in der auch in Kindertagesstätten schon die sogenannten MINT-Programme einen immer größeren Stellenwert einnehmen, ist dieses Bilderbuch eine wunderbare Bereicherung und selbstverständlich für alle Kinder der Altersgruppe gut geeignet.

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.

Diese Rezension wurde verfasst von CHMA; Landesstelle: 19 Nordrhein-Westfalen.
Veröffentlich am 26.01.2022

Weitere Rezensionen zu Büchern von Beaty, Andrea

Beaty, Andrea

Rosie Rosin, Erfinderin

Weiterlesen
Beaty, Andrea

Iggy Peck, Architekt

Weiterlesen
Beaty, Andrea

Wie Rosie den Käsekopter erfand

Weiterlesen