Sibylline, ; Bagères, Frédéric

Athena: Auf der Suche nach der Götterkraft

Auf der Götterschule im Olymp begegnen sich viele bekannte Größen aus verschiedenen Kulturkreisen, um ihre speziellen Fähigkeiten zu erweitern und zu üben. Die junge Athena will den Umgang mit Macht erlernen. Freundschaften und Missgunst spielen ebenso eine Rolle wie der Alltag an einer "ganz normalen" Schule.

Becker, Anne

Luftmaschentage

Zwei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begeben sich auf den Weg ihrer Freundschaft. Mit viel Vertrauen und doch mit Schatten, die im Dunkeln bleiben, weil Riccadas Welt so anders ist als die von Matea.

Schrocke, Kathrin

Weiße Tränen

Die Welt am Kant – Gymnasium scheint in Ordnung. Leonhards (Lennis) bester Freund ist Serkan, mit dem er herrlich abhängen und über Mädchen reden kann. Auch Luisa und Elif kommen in der Regel gut miteinander klar. Der Theater-AG –Lehrer Prasch ist kein Rassist, aber dann taucht der dunkelhäutige Schüler Benjamin auf und bringt das scheinbar tolerante Selbstbild aller Beteiligter durcheinander.

Hitzbleck, Henrik; Wacker, Kerstin

Das Mädchen in unserem Badezimmer

Die obdachlose Jugendliche Coco ist spurlos verschwunden. Amra und ihre Freundin Louise versuchen sie aufzuspüren. Anhaltspunkte, wo Coco sein könnte, liefert nur ihr Tagebuch, dass sie bei Amras Familie vergessen hat.

Nielsen, Susin

Peanuts und andere Katastrophen

Ambrosius muss erwachsen werden. Er erleidet einige der üblichen Katastrophen auf diesem Weg. Nicht üblich sind Allergie und, dass wieder neue Mitschüler mit Erdnüssen das Mobben bedrohlich weit treiben. Das gute Verhältnis zur alleinerziehenden Mutter und dazu einige ihrer Vorurteile müssen grundsätzlich hinterfragt werden. Es geht nicht immer, den Sohn zu kontrollieren. Stärken müssen noch auf vielen Ebenen erworben werden, auch im Umgang mit neuen Kontakten und bei eigenen Aktivitäten.

Leser, Antje

Auf der Tonnenseite des Lebens

Der siebzehnjährige Abiturient Joel ist gelangweilt vom Alltag, bis die quirlige Influencerin Merle in sein Leben tritt. Ihr Nachhaltigkeits-Blog und das Containern mit ihren Kumpels begeistern ihn. Aber Kira, ein zurückhaltendes Mädchen, das Joel bei seinen nächtlichen Mülltauchaktionen kennenlernt, lässt ihn an Merles selbstdarstellerischer Herangehensweise an das Thema Lebensmittelverschwendung zweifeln. Bald muss er sich entscheiden, auf wessen Seite er eigentlich steht. Dann kommt auch noch die Polizei ins Spiel.

Korman, Gordon

Im Auge der Macht

Eli, 13-jährig, sein Freund Randy sowie 183 weitere Bewohner Serenitys leben in der Idylle des Glücks. Hier gibt es keine Kriminalität. Die ersten Kratzer an dieser Idylle entstehen während eines Ausfluges der beiden Jungs, die die Stadtgrenze überschreiten möchten und Eli vor Schmerzen zusammenbricht. Sie beginnen Fragen zu stellen. Als Randy weggeschickt wird, forscht Eli mit seinen anderen Freunden weiter und sie kommen dem schrecklichen Geheimnis auf die Spur.

Schröder, Rainer M.

Das Geheimnis des Kartenmachers

Eine lebendig und spannend erzählte Historie aus dem Jahr 1490 über den 16-jährigen Caspar Sebald aus Augsburg. Caspar erhält eine Anstellung bei einem Kupferstecher, dessen Werkstatt ein großes und gefährliches Geheimnis birgt.

Franková, Hermína

Ein Versteck für Paul

In einem kleinen Ort bei Prag versuchen Anfang 1945 die Menschen, insbesondere die Kinder, ihren normalen Alltag zu leben. Die Jungen trainieren Fußball und die Mädchen schmökern in Büchern über die Liebe und träumen vom großen Glück. Als wieder einmal ein Zug mit Kriegsgefangenen in ihrem Ort hält, gelingt einem französischen Jungen die Flucht. Für die Kinder ist es selbstverständlich, Paul zu verstecken und ihm zu helfen. Trotz der großen Gefahr und der Angst gelingt es ihnen Paul bis zum Ende des Krieges durchzubringen.