Grosser, Dirk; Appel, Jennie

Wilder Weiser Wald. Achtsame Botschaften, die Kinderseelen stärken.

Das "Wilder Weiser Wald"-Kartenset entpuppt sich als eine wundervolle Schatzkiste an achtsamen Botschaften, die nicht nur Kinderseelen stärken, sondern auch eine Brücke zum grünen Herzen, dem Wald, schlagen. Dieses Set, bestehend aus 42 liebevoll gestalteten Karten, nimmt Kinder und ihre Begleiter*innen mit in eine Welt voller magischer Waldwesen und positiver Impulse.

Der Wunderkasten

Ein tragbares Theater, ein Erzähler, vier Kinder können die Bilder anschauen und dem Klang der Worte lauschen. Doch die Zeit geht vorüber, die Bilder verblassen, die Neufassungen werden eher tragisch als dramatisch. Eine tolle Geschichte mit einer gar nicht pädagogischen Moral und wunderbaren Bildern, die unser Träumen stark beeinflussen können.

Esterl, Arnica

Drei Wünsche frei - Feen- und Elfenmärchen

Die Anzahl an Märchen mit Prinzen und Prinzessinnen, Zwergen und Kobolden oder Hexen und Zauberern ist beachtlich. Neben den klassischen bekannten Märchen gibt es eine Vielzahl an eher unbekannten Geschichten. So auch die Feen- und Elfenmärchen, die in diesem Märchenbuch erzählt werden.

Die wilden Schwäne

Die Königstochter Elisa rettet in dieser Neufassung des gleichnamigen Märchens von Christian Andersen ihren Vater und die verwunschenen elf Brüder aus dem Fluch der bösen Stiefmutter. Dabei nimmt das starke Mädchen die schlimmsten Prüfungen und Schmerzen auf sich und findet letztendlich sein Glück.

DiCamillo, Kate

Despereaux

Die Geschichte von Desperaux, der kleinen Maus, die durch ihre Liebe die Prinzessin rettet.

Biegel, Paul

Die Gärten von Dorr

Die Gärten von Dorr sind der Ort, an den die Hexe Sirdis den Gärtnerjungen ""Komm-zurück"" als eine Blume verbannt hat. Die Prinzessin ""Verlier-mich-nicht"" begibt sich auf die Suche nach ihm in der verlorenen Stadt.

Janisch, Heinz

Der Stärkste von allen

In der Mäusefamilie gibt es Aufruhr. “Was”, ereifert sich der Mäusevater, “meine Tochter will einen unscheinbaren Mäuserich heiraten? Für sie ist nur der Stärkste und Beste gut genug.” Und sogleich macht er sich auf die Suche nach einem geeigneten Bräutigam.

Thal, Lilli

Vialla und Romaro

Vialla und Romaro leben in zwei verschiedenen Dörfern, weit weg voneinander. Als Vialla heiraten soll, ziehen die Familien in das andere Dorf, um den Bräutigam auszuwählen. Vialla wählt Romaro, doch er wird ihr verboten. Sie fliehen und ihre Liebe wird auf der Flucht auf eine harte probe gestellt.