Gusella, Anna

Wolkentiere und Quadrat

Eine kleine Wolke unter vielen – aber sie hat viele eigene Idee und ist dabei irgendwie anders als die anderen.

de Moor, Paul

Wolke träumt

Das Mädchen Wolke träumt von einem weißen Land – und spielt den Traum in vielen Facetten. Dabei ist das weiße Land erstaunlich bunt, wie man auf den zweiten Blick erkennen kann.

Thom, Kai Cheng

Von den Sternen am Himmel zu den Fischen im Meer

Ein in leuchtenden Aquarellfarben illustriertes Bilderbuch, das Mut dazu macht, sich auszuprobieren und einfach man selbst zu sein – auch, wenn man damit auffällt und anders ist als andere.

Do, Anh

Vom Nerd zum Ninja

Nelson ist ein Nerd. Unfit, uncool ... total umständlich! Aber als er an seinem zehnten Geburtstag aufwacht, entdeckt er, dass er ein NINJA ist! DER LETZTE NINJA DER WELT!

Burgess, Melvin

Voll verzählt?

Paul kann nicht besonders viel, aber eines kann er gut: Angeben! In einer Schulhofdiskussion will ihm gerade das jemand streitig machen. Nicht mit Paul! Doch dieses Mal heißt es nicht nur angeben, sondern auch beweisen - und jetzt muss Paul zählen. Nicht bis 600 nicht bis 1000 - nein, bis 10Millionen...

Karch, Stefan

Vincent und ich

Einen Freund zu finden, nachdem man lange Zeit schier unsichtbar für die Klassenkameraden war, ist ein großartiges Gefühl. Doch wie loyal muss man in Freundschaften sein? Genau diese Frage behandelt das Bilderbuch von Stefan Karch mit einem sensiblen Ich-Erzähler, der sich mit dem neuen, jedoch aggressiven Mitschüler Vincent anfreundet. Als Vincent auf dem Schulflur einen Klassenkameraden mutwillig zu Boden stößt, ist es an dem Protagonisten zu entscheiden, wann Grenzen erreicht sind.

Ellis, Sarah

So Glenn wie möglich: Das Leben des Pianisten Glenn Gould

In einer knappen Bilderbuchgeschichte werden verdichtete Schlaglichter auf das Leben der Pianisten-Legende Glenn Gould geworfen.

Longridge, Elisabeth

Schattenfisch

Im Meer ist es riesig groß. Da kann man als kleiner Fisch schon einmal ziemlich Angst haben. Was hilft dagegen? Natürlich Freunde.

Steinhöfel, Andreas

Rico und die Tuchlaterne

Der etwa sechsjährige Rico ist anders als andere Kinder. Bei ihm purzeln viele Gedanken ungeordnet im Kopf herum. Das führt dazu, dass er im Denken langsamer als andere Kinder ist und auf seinen Wegen durch die Stadt nicht immer dort ankommt, wo er hin will.

Steinhöfel, Andreas

Rico und die Tuchlaterne

„Rico“ als Erstlesebuch – funktioniert das? Es funktioniert – voller Sprach- und Bildwitz und mit tiefgehenden Gedankengängen.

Ende, Michael

Momo. Ein Bilderbuch

Der Weltbestseller wird hier in einem Auszug als Bilderbuch neu inszeniert. Eindrücklich und pointiert...