Dinkel, Susanne; Kulot, Carola; Napp, Daniela; Schreiber-Wicke, Edith

Auf die Plätze, fertig- Quatsch

Es darf gelacht werden. Der Sammelband beinhaltet 35 Quatschgeschichten mit Dr. Brumm, Elvira und Piratenbär, den drei besten Freunden, Affe Anton und Kater Kamikaze. Schaut selbst einmal rein und erfahrt welche lustigen Dinge die Hauptdarsteller erleben.

Hohler, Franz

Das grosse Buch. Geschichten für Kinder

Quer über das Cover des großen Geschichtenbuchs rekelt sich ein riesiger Büchertatzelwurm mit einem dicken Buch im Maul. Das enhält vermutlich die 91 kurzen Geschichten. Skurrile und rätselhafte, welche zum Schmunzeln und zum Nachdenken anregen, manche haben Märchencharakter, wenn auch einen recht verqueren, und manche sind einfach von überbordender Fantasie. Genauso wie die Illustrationen von Nikolaus Heidelbach, die zu jeder Geschichte gehören. Keineswegs nur ein Geschichtenbuch für Kinder.

Goscinny, René

Der kleine Nickund sein Luftballon

Mit zehn bisher unveröffentlichten Geschichten vom kleinen Nick, darunter die allererste "Das Osterei" aus dem Jahr 1959, gratuliert der Diogenes Verlag seiner unverwechselbaren Kindergestalt zum 50. Geburtstag.

Dietl, Erhard

Die besten Witze aus Schmuddelfing

Insgesamt 10 Schauspieler und Schüler treten auf dieser CD auf, um die Schmuddelfinger Witz-Olympiade szenisch zu lesen. Im Halbfinale treten die Olchis gegen eine Grundschulklasse des Ortes an. Etwa 30 Kinderwitze werden von Jens Wendland als Karl Quasselmann lebhaft moderiert.

Färber, Werner

Die schönsten Erstlesegeschichten

In dem Bändchen können Erstleser ihre neu erworbenen Lesekünste in 23 kurzen Geschichten ausprobieren. Es gibt drei Kategorien: Unsinngeschichten, Krimigeschichten und Schmunzelgeschichten. Der Unsinn in den Unsinngeschichten manifestiert sich vor allem in Wortspielereien und Wortverdrehungen. Die Krimigeschichten haben stets eine komische Pointe und die Schmunzelgeschichten sind witzige Geschichten aus der kindlichen Erlebniswelt.

Erhardt, Heinz

Ein Nasshorn und ein Trockenhorn

Über 50 gereimte Texte von Heinz Erhardt sind in diesem Jubiläumsband vereingt, und Jutta Bauer hat sie mit farbigen Cartoons und Vignetten versehen. Sprachwitz (s.Titel), gereimter Humor und Illustrationen versprechen Unterhaltung pur in edler Aufmachung. Happy Birthday zum 100.!

Meschenmoser, Sebastian

Herr Eichhorn und der Mond

Für Herrn Eichhorn ist die große, gelbe Scheibe, die auf seinem Baum landet, zweifellos der Mond. Aus Angst, als Dieb angesehen zu werden und womöglich mit seinen Helfern zusammen ins Gefängnis zu kommen, versucht er mit allen Mitteln, ihn wieder los zu werden. Einige andere Tiere sind in das Abenteuer verwickelt und von dem Mond ist bald nur noch ein schmales Stück übrig. Nach gemeinsamen Anstrengungen sehen sie schließlich die Mondsichel wieder am Himmel.

Hier kommt Max

Also, vierzehn Geschichten werden vom kleinen Max erzählt, alle ohne Punkt und mit vielen Kommas, und alle sind ziemlich witzig und alle beginnen mit "also" und beziehen ihren Witz aus der kleinen Diskrepanz zwischen der Sicht des Erstklässlers und der Wirklichkeit, die wir uns von seiner Erzählung her vorstellen können und das verstehen auch Erstklässler schon.

Hinter eines Baumes Rinde

Als ob die Gedichte von Heinz Erhardt nicht ausreichten, sie werden auch noch in wunderbare, plakative Bilder verpackt. 17 Gedichte werden abgedruckt und auf einer Seite bis zu drei Doppelseiten illustriert. Darf man sehr gern lesen und sehen wollen. Auch mehrmals.

James’ Tierleben

Ein Mann mit einem hintergründigen Humor, wie man ihn wohl nur erwerben kann, wenn man Inselmensch ist. James Krüss versteckt(e) sich nicht in seinen zumeist kreuzweise gereimten Gedichten, er lässt uns teilhaben an seinen Ideen zu "Fischen, Fabeln, Feiern". Und Sabine Wilharm hat mit ihren vielen tollen und stilsicheren Bildern ein kleines Schmuckstück geschaffen.