Es wurden 9 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
McCafferty, Smallmann/

Auf die Plätze...fertig,los!

Wer gewinnt das Seifenkistenrennen, Philipp oder Sophie? Zwei Spieler führen die “Seifenkisten” anhand eines Magnetstabs über den Parcours, der als Pop-Up-Bild in der Mitte des Buchs zu finden ist.

Könnecke, Ole

Buddeln, Baggern, Bauen - Kleine Geschichten von großen Maschinen

Kommen Baufahrzeuge wirklich nur in Sachbüchern vor? Nein! Durchaus unkonventionell erzählt Ole Könnecke Abenteuer, die verschiedene Tiere z.B. mit dem Radlader, Harvester oder derTeleskopgelenkbühne erleben. Die Sachinformationen kommen als kleines Extra obendrauf. Könneckes skurriler Humor erfreut nicht nur die kleinen, sondern auch die großen Fahrzeugfans. Witzige Idee!

Fauser, Nico

Dein Fingerstempelbuch

Umfangreiche Sammlung von Ideen zur kreativen Gestaltung mit dem Fingerstempeldruck

Zwerschina, Franz,

Lina Knut, Schülerin, Gamerin, Weltenretterin

Lina, 10 Jahre, spielt gern auf einem Gaming-Portal das Spiel Aarona. Die Mutter setzt feste Regeln, der Vater unterstützt das Hobby, dazu eine feste Clique. Sie hat eine beste Freundin, einen Hund und Geschwister. Alles muss mit der neuen Schule zusammen organisiert und auch ihr Stotter-Problem gelöst werden. Sie darf als gute Spielerin eine neue Version testen und braucht dafür mehr Zeit. Es gibt Konflikte aber auch neue Freundschaften im Chat durch ehrliche Hilfen und Austausch.

Meine Fahrzeuge

Es werden 12 Fahrzeuge vorgestellt. Dabei werden nicht nur Fahrzeuge im klassischen Sinn (mit Rädern), sondern auch Fahrzeuge aufgeführt, die sich in der Luft (Hubschrauber, Doppeldecker) oder zu Wasser (Boot) fortbewegen können. Sogar ein Schlitten als Fortbewegungsmittel wird vorgestellt. Alle Fortbewegungsmittel sind aus dem klassischen Spielzeugarsenal eines Kleinkindes gewählt und auch so gezeichnet. Auf jeglichen Begleittext wurde gänzlich verzichtet.

Javaux, Amélie

Meine digitale Familie

Krümel der kleine Cockerspaniel ist ein glücklicher Hund in einer fürsorglichen fröhlichen Familie. Alles ändert sich, als die digitale Welt Einzug ins Familienleben hält. Man beginnt, sich auseinander zu leben und den Hund zu vernachlässigen. Krümel fasst schließlich einen Plan. Tatsächlich findet die Familie zu einem angemessenen Medienkonsum und Krümel ist erneut der glücklichste Hund in einer fröhlichen Familie.

Schmidt, Hans-Christian

Mit dem Auto durch die Stadt

Mit im Buch haftenden Magnetfahrzeugen kann man auf der langen Straße fahren, die sich durch das ganze Buch schlängelt. Dabei gibt es eine ganze Stadt mit ihren Bewohnern zu entdecken. In Reimform begegnet man so Verkehrsregeln und bei genauem Betrachten der Illustrationen Vertretern verschiedener Berufe, so dem Bauarbeiter, Feuerwehrmann, Baggerfahrer, Polizisten, Busfahrer, Dachdecker, Taxifahrer, Künstler, Dirigenten, der Kellnerin und der Verkäuferin.

Stickland, Paul

Riesenlaster, Superbagger, Flugmaschinen

Auf jeweils einer Doppelseite werden zwölf gigantische “Fahr”zeuge in kurzen Texten erläutert und in einer farbigen Zeichnung an ihrem Einsatzort dargestellt.

Klitschko, Dr. Wladimir; Kiel, Tatjana

Wil, der Wolkenstürmer, und der Traum vom Fliegen

Wils großes Hobby sind Flugzeuge und das Fliegen. Er träumt davon, die Wolken einmal von oben zu sehen und mit seiner Freundin Janne und seinem kleinen Freund, dem Honigdachs Ezki, nehmen sie gemeinsam an einem Modellbauwettbewerb teil. Sie bauen sich ein Flugzeug aus Schrott und Sperrmüll und lassen so ihren Traum Wirklichkeit werden.