Es wurden 1596 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Horrocks, Dylan

Sam Zabel in: “Der König des Mars“

Sam Zabel ist Comickünstler und steckt in der Krise. Jeden Tag billige Superhelden-Comics zeichnen? Das kann es doch nicht gewesen sein. Eines Tages fällt ihm ein Sciencefiction-Comic der 1950er in die Hände. Als Sam einmal zu viel darin blättert, steht er plötzlich auf dem roten Planeten. Ein Manga-Mädchen mit Raketenstiefeln begrüßt ihn. Die marsianische Zivilisation kürt ihn zum Herrscher - und als König verfügt er über einen Harem grünhäutiger Frauen mit unglaublichem BMI...

Port, Moni

Ein neuer Freund. Monsterchen unterwegs mit Specki

Der zweite Band von Moni Ports Monsterkind ist eine Freundschaftsgeschichte der ganz besonderen Art. Und wieder herrlich komisch.

O’Doherty, David

Gefahr lauert überall. Docter Noel Zones großes Handbuch der Gefahrologie

Ein witziges und bilderreiches Handbuch über die Welt und ihre Gefahren; voller Komik und Humor.

Sommerset, Mark

Der Kirschbaumjunge

Ein Junge träumt von dem Kirschbaum am anderen Ufer des Flusses. Am liebsten würde er sofort hinüberschwimmen, wäre da nicht der Vogel, der es ihm Jahr für Jahr ausredet. Dass der Sprung ins kalte Wasser aber auch lohnend sein kann, zeigt dieses Bilderbuch.

Sif, Birgitta

Frieda tanzt

Frieda tanzt für ihr Leben gern. Doch sobald Menschen um sie herum sind, fühlt sie sich beobachtet und vergisst darüber das Tanzen. Bis eines Tages etwas ganz Ungewöhnliches passiert ...

Yarlett, Emma

Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor

Ein neues Anti-Angst-Buch, mit Angstverlustgarantie. Herr Dunkel kommt zu Besuch und gemeinsam erleben er und Leo die verrücktesten Abenteuer.

Yarlett, Emma

Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor

Leo hat vor vielen Dingen Angst, doch vor allem vor der Dunkelheit fürchtet er sich sehr. Jede Nacht ist für Leo furchtbar und er kann vor Angst kaum schlafen. Doch eines Abends, als es wieder dunkel wird, steht Herr Dunkel vor Leo und eine wundersame Reise beginnt.

Yarlett, Emma

Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor

Der Buchheld Leo hat die verschiedensten Ängste. Von Wespen, über Mädchen, platzende Luftballons und Friseure ist alles dabei. Ganz besonders fürchtet er sich aber vor der Dunkelheit. Der Versuch, die Sonne einzufangen oder die Anzucht von Glühwürmchen sind zwecklos. Die Angst bleibt! Er versucht die Dunkelheit schlussendlich mit einem lauten Ausschrei zu vertreiben. Diese kommt jedoch in personifizierter Form durch sein Schlafzimmerfenster und lädt ihn zu einer Entdeckungsreise ein.

Yarlett, Emma

Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor

Leo hat Angst vor der Dunkelheit. Zum Glück kommt Herr Dunkel ihn besuchen und löst seine Ängste auf, in dem er mit ihm die Plätze im Haus aufsucht, die unheimlich wirken, ihm die Geräusche der Nacht erklärt und mit ihm bis zum Mond reist. So einen Freund wünscht sich jedes Kind.

, Winterberg

Ein Brief aus der Arche

""Zurück an Absender"" das ist der Auftrag für die beiden Postraben Max und Alexa. Jemand hat einen Brief an Noah geschrieben. Doch ist der Brief nicht mehr zustellbar. Wer kann den Furchtlingen dann helfen, den sichersten Ort der Welt zu finden?

Winterberg Hesse, Philipp Lena

Ein Brief aus der Arche

Die beiden Postraben Alexa und Max müssen einen Brief zum Wrack der alten Arche Noah bringen. Beiden ist gar nicht wohl dabei. Doch als sie an der alten Arche ankommen, erleben sie eine Überraschung.

Winterberg, Philipp

Ein Brief aus der Arche

Die beiden Postraben Alexa und Max haben einen geheimnisvollen Auftrag. Ob sie diesen erfüllen können?

Winterberg, Philipp

Ein Brief aus der Arche

Die Postraben Alexa und Max haben einen Auftrag: Sie sollen einen unzustellbaren Brief, der an den Kapitän Noah adressiert ist, zurück zum Absender bringen: dem Wrack der alten Arche Noah. Dort angekommen ist ihnen unheimlich zumute. Sie fragen sich welche seltsamen Wesen wohl dort wohnen mögen. Es sind die Furchtlinge! Sie haben seit der Sintflut die Arche aus Angst nicht mehr verlassen. Nun droht die Arche auseinander zu fallen. Max und Alexa helfen bei der Suche nach einem neuen sicheren Ort.

Winterberg, Hesse

Ein Brief aus der Arche

Hilferufe aus der Arche: Nicht alle Insassen haben damals die Arche verlassen! Die Furchtlinge trauten sich bis heute nicht. Jetzt ist die Arche baufällig und bietet ihnen keinen Schutz mehr. Sie schreiben einen Hilferuf an Noah, doch der Brief kommt zurück. Aber die beiden Postraben wissen Hilfe.

Winterberg, Hesse

Ein Brief aus der Arche

Hilferufe aus der Arche: Nicht alle Insassen haben damals die Arche verlassen! Die Furchtlinge trauten sich bis heute nicht. Jetzt ist die Arche baufällig und bietet ihnen keinen Schutz mehr. Sie schreiben einen Hilferuf an Noah, doch der Brief kommt zurück. Aber die beiden Postraben wissen Hilfe.

Crossing, Amy

Arglose Angst

Madison ist überglücklich: Sie ist auf eine geheimnisvolle Party eingeladen, die ihr die Chance bietet, ihrem großem Schwarm Elijah näher zu kommen. Das einzige Problem: Die Party soll im Raum 213 ihrer High-School stattfinden, einem Raum mit einer gefährlichen und mysteriösen Vorgeschichte. Und so findet sich Madison nicht nur mit ihrem Schwarm, ihrer besten Freundin, den beiden Schulzicken und dem merkwürdigen Ian in diesem Raum wieder, sondern damit auch in ihrem schlimmsten Alptraum.

Crossing, Amy

Arglose Angst

Madison ist ein ganz normales Highschool-Mädchen: Sie lästert mit ihrer besten Freundin über ihre Rivalinnen, schwärmt für einen gutaussehenden Mitschüler und geht gern Abends mit Freunden aus. Doch als sie eines Tages eine mysteriöse Einladung zu einer exklusiven Party erhält und ihrer Neugier nachgibt, begibt sie sich in große Gefahr...

Roth, Veronica

Die Bestimmung. Tödliche Wahrheit

In Band 2 der Trilogie haben sich Tris und Tobias zu den Amite geflüchtet. Doch auch hier sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris’ Aufgabe, sie zu retten. Ihre Entscheidung bedeutet jedoch auch, Tobias zu verlassen und sich mit dem Feind zu verbünden.

Roth, Veronica

Die Bestimmung

Die Welt von morgen ist in fünf verschiedene Fraktionen aufgeteilt. Zwischen diesen fünf unterschiedlichen Lebensformen muss Beatrice sich entscheiden, als sie sechzehn wird. Diese Wahl entscheidet über Familie, Freunde und Feinde. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten als sehr gefährlich in der Welt, in der sie lebt.