Heyduck-Huth, Hilde

Tanzen können auch die Steine

"Lass liegen, das sind doch nur Steine!", hört man sich selbst nur allzu oft sagen. Doch gerade die schlichte Einfachheit der Steine eröffnet bei näherer Betrachtung einen ganzen Kosmos an spielerischen Möglichkeiten und bietet der Fantasie schier unendliche Räume der Sinngebung. Hier setzt Hilde Heyduck-Huth mit ihrem Bilderbuch "Tanzen können auch die Steine" an.

Almond, David

Bone Music

Der Titel "Bonemusic" ist wörtlich zu verstehen, denn die Herstellung einer vorzeitlichen Knochenflöte und deren sphärischen Klänge faszinieren die Protagonistin Sylvia. Das Großstadtmädchen findet eine Verbindung zur Natur und zu sich selbst - mit Hilfe ihres neuen Freundes Gabriel.

Laube, Sigrid

Gretel und Hänsel und die Hexe im Wald

Gretel und Hänsel geraten in ein Abenteuer mit einer “Hexe” die im Wald wohnt. Doch diese Hexe stellt sich als gar nicht so gruselig und unheimlich heraus, wie die, die wir aus dem Märchen kennen. Sie ist ziemlich nett, modern und unkompliziert.

Ramadier, Mathilda

Sarte

Sartre war einer der bedeutendsten Philosophen und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Wohl kein anderer war so prägend für die Intellektuellen der 60er und 70er Jahre.In Deutschland ist Sartre vorangig als moderner Vertreter des philosophischen Existenzialismus bekannt, als anti-metaphysischer und anti-religiöser Nachfolger Heideggers und Kierkegaards. Nun legen die zwei Französinnen diese unterhaltsamen und kenntnisreichen Biografie in Bildsequenzen vor.

Ramadier, Mathilde

Sartre

Jean-Paul Sartre hat den Literaturnobelpreis im Jahre 1964 abgelehnt, dabei drehte sich sein Leben schon früh um das Lesen und Schreiben von Büchern. So widersprüchlich für den Außenstehenden diese Entscheidung sein mochte, spiegelt sie doch die facettenreiche Figur Sartre wider.

Ramadier, Mathilda

Sarte

Sartre war einer der bedeutendsten Philosophen und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Wohl kein anderer war so prägend für die Intellektuellen der 60er und 70er Jahre.In Deutschland ist Sartre vorangig als moderner Vertreter des philosophischen Existenzialismus bekannt, als anti-metaphysischer und anti-religiöser Nachfolger Heideggers und Kierkegaards. Nun legen die zwei Französinnen diese unterhaltsamen und kenntnisreichen Biografie in Bildsequenzen vor.

Voltz, Christian

Das kleine Buch vom großen Leben

Fünf poetische, fantasievoll gestaltete und humorvolle Geschichten erzählen davon, was das Leben so ausmacht. Mit mehr oder weniger Text erfahren die Leser alltägliche Episoden, die das leben schreibt. Das Besondere daran ist, dass alle Figuren aus Schrauben, Drähten oder anderen kleinen Teilen erschaffen wurden. Und so wird es zum kleinen Abenteuer, wenn Herr Paul sein Samenkorn in die Erde bringt und geduldig wartet, aber eben nicht bis zum Schluss!

Harrast, Tracy

Bibelspaß - Geschichten, Quizfragen, Bibelspiel

Auf kindgerechte Art und Weise werden Auszüge aus dem Alten und Neuen Testament erzählt. Ergänzt werden die Erzählungen durch Fragehinweise wie : wusstest du schon. Dort werden zusätzlichen Informationen zum Thema gegeben. Zusätzlich gibt es ein Bibelspiel im Anhang.

Gruber, Denitza

Die Geschichte von Ostern

In Anlehnung an das Evangelium nach Markus erzählt Denitza Gruber die Ostergeschichte in ihren wesentlichen Stationen nach. Dabei führt sie Jesus als Sohn Gottes ein, der auszieht, um gemeinsam mit seinen Jüngern Gottes Wort zu verkünden, am Kreuz stirbt und schließlich aufersteht.

Willimann, Lea; Blum, Jan

Die besten Wortwitze der Welt

Hier finden sich bekannte Sprichwörter und Redewendungen von namhaften Cartoonisten wie Ari Plikat, Beck, Denis Metz, Dorthe Landschulz, Egon Forever, Hannes Richert, Hauck & Bauer, Henning Christiansen, Huse, Jean La Fleur, Kalle Capri, Katharina Greve, Kittihawk, Leonard Riegel, Mario Lars, Matrattel, Miriam Wurster, Nicolas Mahler, Oliver Ottitsch, Peter Thulke, Piero Masztalerz, Rattelschneck, Rudi Hurzlmeier, Stephan Rürup, Teja Fischer und Til Mette.

Antelmann, Silke

Frau Gute Miene sucht ihr spurlos verschwundenes Glücksgefühl

Frau Gute Mienes Glücksgefühl ist spurlos verschwunden. Hilfesuchend wendet sie sich an Kommissar Habichdich. Leider lässt sich das Glücksgefühl so schlecht beschreiben und so ist die Spurensuche sehr schwer. Bei ihrer Nachforschung treffen sie den Hund November, die Prinzessin und den Dirigenten. Gemeinsam finden sie das Glück.

Luz, Claudia

Tierisches Leben

Insekten gab es bereits lange vor den Menschen und es wird sie noch lange nach ihnen geben. Doch was wissen wir eigentlich über ihren Tagesablauf? Die Reime in diesem Buch geben völlig neue Einblicke in das Insektenleben. Änlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig. Für Menschen nicht unter 13 Jahren.