Es wurden 28 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Bendixen, Katharina

Taras Augen

Tara und Alun sind unzertrennlich, doch dann bringt ein Streit sie auseinander. Ehe sie sich versöhnen können, stellt ein katastrophaler Chemieunfall ihr ganzes Leben auf den Kopf. Alun zieht mit seinen Eltern in die nächste Großstadt, Tara kehrt mit ihrer Familie in die verseuchte Region zurück. Eine tragische Entscheidung, die ihr Leben für immer verändert.

Skauge, Nina

Tommy zieht aus

Wenn Menschen mit geistiger Behinderung selbstständig werden und ausziehen wollen oder sollen, ist das nicht einfach. Dieses Heft erzählt von einem solchen Auszug und ist damit ein Hilfsangebot für Eltern und Jugendliche, die sich mit genau dieser Frage beschäftigen.

Thoma, Patricia

Mulgheta. Ein Tag im Leben eines blinden Fußballspielers

Blinde, die Fußball spielen? Der Eritreer Mulgheta ist einer der fünf Spieler einer Mannschaft. Fußball kann man auch hören!

Maral, Adnan

Super unkühl, Alter!

Memo hat keinen Bock mehr! Sein Vater ist nicht mehr sein Vater? Na toll und dann ist sein „echter“ Vater auch noch Lehrer und Türke. Das kann nur schiefgehen, oder nicht?

Ehrhardt, Kirsten

Henri - Ein kleiner Junge verändert die Welt

Henri wurde 2003 mit dem Dowsyndrom geboren. Seine Mutter Kirsten Ehrhardt kämpft für eine inklusive Beschulung ihres und anderer behinderter Kinder.

Thies, Wiltrud

Fred, der Frosch, und eine Schule für alle

Fred der Frosch soll in die Schule gehen. Zusammen mit dem Tiger Theo, dem Elefanten Emil und Anja, der Ameise. Kann das gutgehen?

Müller, Birte

Willis Welt. Der nicht mehr ganz normale Wahnsinn

Mit Birte Müller berichtet die Mutter eines ‚Down-Kindes' vom ganz normalen Alltag einer Familie im dauerhaften Extremzustand, der doch der beste Extremzustand überhaupt zu sein scheint.

Haeringen, van

Der Junge der sein Brot mit der Schere schnitt

“Mit seiner Schere spielte Jan am liebsten, was ihm nicht gefiel, konnte er sich zurecht schneiden...” - so beginnt die Geschichte, die über den Jungen mit der Schere in mehreren Episoden berichtet. Warum er das tut, das erklärt sich über die Widmung der Autorin oder über den Klappentext, der sich ebenfalls darauf bezieht. Wer das überliest, dem fällt die Interpretation des Buches schwer - jüngere Kinder verstehen es ohne Vermittlung gar nicht.

Ludwig, Christa

Blitz ohne Donner

Johannes kann mit Händen reden, seine Welt ist still. Er ist gehörlos und in Maria verliebt. Maria drückt ihre Gefühle mit Musik aus. Sie spielt Harfe und Klavier und kann sich eine Welt ohne Musik nicht vorstellen. Sie ist in Johannes verliebt. Sie wollen ein Paar sein. Doch wie können die beiden tanzen, wenn der eine nur Stille statt Musik hört. Eine ermutigende Liebesgeschichte auf der Suche nach der eigenen Identität.

Ludwig, Christa

Blitz ohne Donner

Ein tauber Junge und ein Mädchen aus einer Musikerfamilie: Kann das die Grundlage für eine Liebesbeziehung sein?

Petit, Laurent

Mein kleines DUMMES HERZ

Sisanda lebt mit Mutter und Oma in einem kleinen Dorf in Afrika. Sie hat einen schweren Herzfehler, kann sich kaum bewegen und muss in die Schule getragen werden. Aber sie ist durch das Zählen ihrer Herzschläge zur Rechenkünstlerin geworden. Ihre Mutter läuft schnell wie eine Antilope. Sie will das Preisgeld im Marathonlauf gewinnen, damit das Kind operiert werden kann. Das misslingt, aber durch viele Spenden kann Sisanda operiert und geheilt werden.