Es wurden 68 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Sabbag, Britta

Welcher Weg ist meiner?

„Dieses Buch möchte dich dazu ermutigen, Entscheidungen zu treffen und dein Leben selbstbestimmt und individuell zu leben.“ Das Bilderbuch zeigt ein noch kleines Menschenkind, das über dicke Seile steigt. Die sind um ein Vielfaches größer als es selbst. Am Meer, im Wasser, in der Luft und auf Eisschollen erkundet es Wege und wird von seinem inneren Kompass, Fernglas und einem kleinen Pinguin begleitet. Dazu gibt es viele Ermutigungen durch die - für das Alter leider überfordernden - Texte.

Rothemund, Marc

Wochenendrebellen

„Wochenendrebellen“ hat seine stärksten Momente, wenn die kindliche Perspektive eingenommen und die verzerrte Alltagswahrnehmung des Protagonisten dargestellt wird. Der Film möchte insgesamt aber sowohl problemorientiertes Independent-Kino als auch Family-Entertainment-Film sein; diese Überlagerung führt in der Gesamtsicht des Films zu einigen Unstimmigkeiten.

Völker, Sven

Eine Million Punkte

Eine ungewöhnliche Visualisierung von großen und kleinen Zahlen. Ein Buch zum Entdecken und Visualisieren von Zahlen und Mengen. Auf vierzig mit Punkten illustrierten Seiten zählen Leser durch Verdopplung von eins auf mehr als eine Million.

Gruppe, Marc

Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren/ Die Sterntaler/ Hans mein Igel

Wie das Glückskind gegen alle Intrigen des bösen Königs seine Prinzessin errringt, ist Inhalt des ersten Märchens. Das gute Mädchen, das Sterntaler bekommt, und die Geschichte vom verwunschenen Kind Hans mein Igel werden kurz angefügt.

Yamada, Kobi

Das Glück in dir - Wie du dein Leben lebendiger machst

Man nehme eine kleine Ente und ein paar Lebensweisheiten und schwups kommt man ins Grübeln über das Glück in sich selbst. Woher kommt es und welche Rolle spielen Angst und Mut dabei? Was muss man tun, um das Glück in sich zu erreichen? Die Antworten auf diese Fragen können in dem Buch von Kobi Yamada gefunden werden.

Melvin , Alice; Snow, William

Mit Maus im Wald. Ein Spaziergang durch die Jahreszeiten

Das Buch „Mit Maus im Wald“ von Alice Melvin und William Snow lädt zu einem außerordentlich künstlerischen Spaziergang durch den Wald ein. Es eignet sich insbesondere für das kontemplative Betrachten und stille Entdecken dieses heimischen Lebensraumes im Jahreslauf, vielleicht auch eher aus der Perspektive eines Erwachsenen, denn eines Kindes.

Aristarco, Daniele

Die Göttliche Komödie. Die ersten Schritte in den dunklen Wald

Begleitet von eindrucksvollen Bildern wird der Weg Dantes durch die Hölle, das Fegefeuer und das Paradies für Kinder fassbar gemacht. Es ist ein erstes Eintauchen in das berühmte Werk von Dante Alighieri (1265-1321).

Johansen, Hanna

Dinosaurier gibt es nicht

Ein namenloser, vermutlich erwachsener Ich-Erzähler oder eine Ich-Erzählerin erzählt, wie plötzlich ein Compsognathus bei ihm aus einem Ei schlüpft und nun für eine Weile bei ihm lebt. Der kleine Dinosaurier bringt das Leben des Mannes, der für eine Weile Zawinul heißt, durcheinander. Die Erzählung ist 1992 zuerst erschienen.

Gruß, Karin

Wer tanzt schon gern allein?

Demokratie-Erziehung ist eine zentrale Aufgabe von Schule. Zu erkennen, dass demokratische Grundwerte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz, Meinungsfreiheit und freie Wahlen nicht zur Disposition stehen, bietet den besten Schutz gegen Rechts- wie Linksextremismus sowie religiösen Fundamentalismus. Das vorliegende Werk, entstanden auf Initiative der Lobby für Demokratie e. V., hat 32 bekannte Kinderbuchautor*innen und -künstler*innen um Beiträge geben.

Gruß, Karin

Wer tanzt schon gern allein?

Demokratie-Erziehung ist eine zentrale Aufgabe von Schule. Zu erkennen, dass demokratische Grundwerte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz, Meinungsfreiheit und freie Wahlen nicht zur Disposition stehen, bietet den besten Schutz gegen Rechts- wie Linksextremismus sowie religiösen Fundamentalismus. Das vorliegende Werk, entstanden auf Initiative der Lobby für Demokratie e. V., hat 32 bekannte Kinderbuchautor*innen und -künstler*innen um Beiträge geben.

Schaible, Johanna

Es war einmal und wird noch lange sein

Vor Milliarden von Jahren formte sich das Land. Vor Tausenden von Jahren bauten die Menschen große Dinge. Vor einem Monat war noch Herbst. Wann stehst du morgen auf? Wie feierst du nächstes Jahr deinen Geburtstag? Was wünscht du dir für die Zukunft? Wie im Flug durch Jahrmillionen - eine außergewöhnliche Reise durch die Zeit.