Bond, Michael

Die schönsten Geschichten von Paddington

6 Geschichten über Paddington, einen Bären, der aus Peru kommt und eine neue Familie sucht. Er wird von Familie Brown in Obhut genommen, erhält den Namen des Londoner Bahnhofs und alle, einschließlich der Haushälterin, gewinnen ihn schnell lieb und helfen ihm in seiner Tollpatschigkeit in einer Welt ohne Bären zurechtzukommen. Sei es beim Besuch am königlichen Palast, im Marmeladenlabyrinth, als Gärtner oder Maler.

Büchel, Simak

Liebe Prinzessin, ich bin’s Dein Prinz

Prinz Balthasar hat im Schloss Prisselplüsch nach seinem Besuch sein Schwert vergessen. Er bittet die Prinzessin, es ihm zu bringen. Die macht sich auch gleich wohlausgerüstet auf den Weg. Sie muss etliche Abenteuer bestehen, bevor sie unversehrt das Schloss des Prinzen erreicht. Der freut sich sehr sie und sein Schwert zu sehen . Leider hat sie auf ihrer beschwerlichen Reise ihre Krone verloren. Macht nichts, der Prinz leiht ihr seine und morgen geht es auf die Suche.

Rabinowich, Julya

Dazwischen: Ich

Madina fühlt sich “dazwischen”: Auf der einen Seite ist ihre Familie, die zwar froh ist nach der Flucht Sicherheit gefunden zu haben, die sich aber nicht in das Leben in dem neuen Land anpassen will. Auf der anderen Seite ist die Schule, ist die neue Freundin Laura und ihre Familie, sind erste Liebesgefühle zu einem deutschen Jungen, ist all das, was ein Mädchen eigentlich nicht tun sollte. Madina ist Mittlerin zwischen diesen beiden Welten.

Laing u. a.,

Unter meinem Bett 2 CD

14 Songs von unterschiedlichen deutschen Bands und Songwritern für Kinder

Sebastian, Meschenmoser

Rotkäppchen hat keine Lust

Rotkäppchen hat keine Lust am Sonntag ihre Oma zu besuchen und der Wolf hat Hunger. Aber dann entwickelt sich alles anders als im klassischen Märchen und der Wolf freundet sich mit der alten Frau an und Rotkäppchen zieht in die Höhle des Wolfs.

, Puts

Ich habe jetzt zwei Kinderzimmer

Ein kleines Mädchen mit Vornamen Acht, hergeleitet von ihrem Geburtsdatum, dem 8.8., findet ihr Leben schön, bis ihre Eltern anfangen dauernd zu streiten. Sie wollen sich nicht mehr vertragen, sondern sich trennen. Acht fürchtet Schuld zu sein. Zum Glück hat sie Oma und Opa, die zur Seite stehen und ihr helfen die Situation zu verstehen. Alles ist anders geworden, manches auch besser. Sich zurechtzufinden in der neuen Situation, dauert, aber gelingt immer besser.

Bronte, Charlotte

Jane Eyre

Jane Eyre hatte ihre Eltern kaum gekannt. Die Waise wächst im Hause ihrer Tante auf, die ihre eigenen Kinder völlig verzieht, für das kleine Mädchen aber keinerlei Verständnis hat und es in einer karitativen Anstalt unterbringt. Danach kann sie eine Stelle als Hauslehrerin in Thornfield Hall antreten, in dessen herrischem Besitzer Edward Rochester sie einen ihr ähnlich unabhängigen Geist erkennt. Beide lieben sich, eine Heirat ist jedoch unmöglich. Jane flüchtet und findet eine neue Aufgabe.

Schirach, Ferdinand von

Terror CD

Ein Passagierflugzeug ist von Terroristen gekapert worden. Offensichtliches Ziel ist ein Fußballstadion mit siebzigtausend Zuschauern. Ein Pilot der Bundeswehr schießt das Flugzeug mit 164 Menschen ab. Jetzt steht er wegen Mordes vor Gericht.

Eliot, Anne

Almost

Jess und Gray bewerben sich beide um ein Sommerferien-Praktikum bei Geekstuff.com, einer Firma für Spielzeug und originelle Einrichtungsgegenstände. Beide brauchen den Praktikumsplatz, um im folgenden Jahr am College studieren zu können. Doch Gray bekäme sein Studium sonst nicht finanziert, während Jess ihrer überbehütenden Familie entfliehen möchte. So kommt es zu dem Deal zwischen ihnen, dass sie sich den Job teilen, obwohl sie sich nicht ausstehen können. Oder reden sie sich das nur ein?

Brami, Elisabeth

Typisch Mädchen

Nicht 15 Menschen- sondern 15 Mädchenrechte werden hier herausgestellt: So haben Mädchen ein Recht auf das Spielen mit Autos, auf Zäune zu klettern, anzuziehen, was sie wollen oder die Frisur, und wenn sie raspelkurz ist, zu tragen, die sie möchten.