Es wurden 1202 Rezensionen mit diesen Kriterien gefunden:
Ungerer, Tomi

Warum bin ich nicht du?

Der französische Zeichner und Schriftsteller Tomi Ungerer hat für sein Buch "Warum bin ich nicht du?" philisophische Fragen von Kindern beantwortet. Dabei hat er sus seinem eigenen Erfahrungsschatz profitiert und so erzählen die Antworten auch immer aus seinem Leben.

Ungerer, Tomi

Warum bin ich nicht du?

4 Jahre lang, von 2013 bis 2016, hat Tomi Ungerer für ein Philosophie-Magazin Kolumnen geschrieben, in denen er auf Kinderfragen antwortet. Diese Fragen und Antworten sind nun in diesem Band "Warum bin ich nicht du?" gesammelt.

Ungerer, Tomi

Warum bin ich nicht du?

Knapp 150 Fragen von Kindern sind aufgenommen, auf die niemand von uns spontan eine befriedigende Antwort hat. Die Methode der Philosophie ist auch eher, die Frage in den Mittelpunkt zu stellen - und damit uns auf ein Gleis zu setzen, das uns zu einer eigenen - vorläufigen - Antwort führen kann. Das ist hier leider nicht der Fall.

Ungerer, Tomi

Warum bin ich nicht du?

Der französische Zeichner und Schriftsteller Tomi Ungerer hat für sein Buch "Warum bin ich nicht du?" philisophische Fragen von Kindern beantwortet. Dabei hat er sus seinem eigenen Erfahrungsschatz profitiert und so erzählen die Antworten auch immer aus seinem Leben.

Delafosse, Claude

Wo sich Tiere verstecken

“Licht an! Wo sich Tiere verstecken” - mit Hilfe einer magischen “Taschenlampe” erkunden Kinder, wo sich Tiere in verschiedensten Lebensräumen der Welt verstecken, wie sie sich tarnen.

Prusse, Daniela

Heute, morgen, jetzt und gleich

“Heute, morgen jetzt und gleich” sind allgegenwärtige Zeitbegriffe, deren Bedeutung Kinder nur allmählich begreifen können. Wochentage, Monate, Tageszeiten werden hauptsächlich bildlich dargestellt. Kurze erläuternde Texte beschreiben die zeitlichen Abläufe.

Dedieu, Thierry

Auf der Suche nach dem Schneemann

Der Schneemann befreundet sich mit einigen Tieren. Doch plötzlich kommt der Frühling und der Schneemann wird immer schwächer und verschwindet. Trotzdem machen sich die Freunde auf die Suche nach dem Schneemann, ob sie ihn jemals wieder finden werden?

Lee, Jennifer; Morris, Shane; Candau, Brittany; Francis, Suzanne; Glass, Calliope; Green, Rico; Julius, Jessica; Rubiane, Brittany; Saxon, Victoria; Schmidt, Rebecca

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren und weitere Geschichten aus Arendelle: Die Fan-Box

Die Geschichte rund um Prinzessin Anna, die sich durch tiefe Wälder und Winterstürme kämpft, um nach ihrer geflohenen Schwester Elsa zu suchen, ist vielen bekannt. Unterstützt wird sie von ihrem Kindheitsfreund, dem Schneemann Olaf, dem Rentier Sven und dem Eislieferanten Kristof. Soweit klingt es nach einem typischen Märchen. Spannend und hörenswert ist, was an „Die Eiskönigin. Völlig unverfroren und weitere Geschichten aus Arendelle“ anders ist und mit den üblichen Rollenklischees bricht.

Socha, Piotr

Bienen

Wem ist das großformatige Buch mit dem imposanten, von Bienen umschwärmten Imker noch nicht ins Auge gefallen? Das künstlerisch außergewöhnlich gestaltete Sachbilderbuch, das vor allem dank seiner Bilder umfassend rund um die Biene informiert, macht Kinder ebenso wie Erwachsene neugierig.

Socha, Piotr

Bienen

Auf 36 doppelseitigen Bildtafeln wird alles Wissenswerte über Bienen und über ihren Platz in der Natur und der Geschichte der Natur in sehr anschaulicher Weise dargestellt.

Socha, Piotr

Bienen

Das großformatige Sachbuch über Bienen ist vor allem ein Bilderbuch mit zum Teil humorvoll gestalteten, bildlichen Informationen, die von einem abgesetzten, sehr informativen aber dennoch unaufdringlichen Text begleitet werden.

Grajkowski, Wojciech

Bienen

Mit vielen individuellen und originellen Illustrationen wird das Leben der Bienen erklärt. Zusätzlich gibt es Informationen über die Imkerei, über das Bienensterben und über Rekorde mit Bienen.

Socha, Piotr

Bienen

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“ - Albert Einstein Das ist Grund genug, um mit diesem Sachbilderbuch auf ein Tier aufmerksam zu machen, das oft als selbstverständlich betrachtet wird, aber alles andere als langweilig ist. Hier wird Faszination erzegt und Wichtiges wieder ins Bewusstsein gerückt.

AG, Schwabenverlag

Matti, Mütze und Pfütze; Wie man einen grauen Regentag bunt zaubert

Was macht man an einem regnerischen Herbsttag? Entweder man betrachtet diese Buch oder man geht raus und betrachtet seine Umwelt, wie es Vater und Sohn in diesem Buch machen.

Sadr, Soheyla

Matti, Mütze und Pfütze

Planen kann man ja vieles, aber leider kommt manchmal etwas dazwischen. Matti will mit seinem Papa alleine einen Ausflug machen und freut sich so sehr darauf, aber es kommt alles anders, denn es gießt in Strömen. Wie schön, dass Papa die Idee hat Matti zu zeigen, wie schön und bunt auch ein grauer Regentag sein kann.

Sanabria, José

Wie die Zeit vergeht

Ein Luxusschiff verliert mit der Zeit seine Bedeutung, und seine schillernde Ausstattung zeigt Abnutzungserscheinungen. Einen ebenso unaufhaltbaren Abstieg durchlebt eine reiche Familie, die in immer kleinere Häuser umziehen muss. Schließlich stoßen die obdachlosen Menschen auf das ausrangierte verlassene Schiff und bauen es zu ihrem neuen Zuhause aus.

Sanabria, José

Wie die Zeit vergeht

Sanabria erzählt in diesem Bilderbuch von sozialem Abstieg, von Vertreibung, aber auch von neuen Aufbrüchen und der Kraft der Eigeninitiative in der Gemeinschaft. Was nach Gesellschaftsroman klingt, ist in Wahrheit ein Bilderbuch, in dem in einfachen Worten aber sinnstiftenden Bildern erzählt wird.

Sanabria, José

Wie die Zeit vergeht

Ein Bilderbuch in drei Akten, das vom Niedergang und Aufbruch erzählt. Eine beeindruckende Geschichte ohne Details, aber mit viel Raum für Phantasie.

Battut, Éric

Kuckuck Uhu

Als sich zwei Vögel - ein Uhu und ein Kuckuck begegnen, sind beide sehr neugierig, den jewils anderen Vogel kennenzulernen. Daraus wird eine Liebesgeschichte und beide brüten ein neues Ei aus - Was kommt dabei heraus?

Battut, Éric

Kuckuck Uhu

Auch Herr Battut findet keine wirkliche Antwort, wie die Nacht sich mit dem Tag verbindet. Ja, das Ende ist vielleicht sogar ein bisschen tragisch, denn das Kind vom Kuckuck (weiblich) und vom Uhu (männlich) ist - ja was eigentlich? Kuckuhu? Uhukuck?

Battut, Éric

Kuckuck Uhu

Der nachtaktive Herr Uhu und die tagaktive Frau Kuckuck lernen einander in der Dämmerung abends kennen. Sie zeigen sich gegenseitig ihre Lebenswelten und verlieben sich ineinander. Zufällig legt Frau Kuckuck ihr Ei in eine Baumhöhle, die Herrn Uhu gehört. Abwechselnd brüten sie, bis ein kleiner Vogel dem Ei entschlüpft. Das Vögelchen kann sich nicht entscheiden, ob es ein Tag- oder ein Nachtvogel werden will. Doch ein Naturereignis kommt ihm zu Hilfe.

Battut, Éric

Kuckuck Uhu

Zwei sehr unterschiedliche Vögel, Uhu und Kuckuck, lernen sich und die Welt des jeweils Anderen kennen. Sie verlieben sich und beschließen zusammen zu bleiben. Die Geschichte lässt offen, ob das Junge ein Tag- oder Nachtvogel wird. Das muss es selbst entscheiden.

Heine, Helme

Kriminalfälle für Freunde. Geschichten aus Mullewapp

Mullewapp ist eigentlich ein friedliches Plätzchen auf Erden. Doch auch hier treffen die drei Freunde Johnny Mauser, Franz von Hahn und der dicke Waldemar auf ungelöste Kriminalfälle. Denn wer hat das fremde Ei in den Hühnerstall gelegt? Wer schlug das Huhn Tante Trude k.o.? Und wer ist der Feuerteufel, der das Heu anzündet? Gemeinsam lösen die drei Freunde mit Wagemut, detektivischem Spürsinn und Glück die 11 Kriminalfälle.