Conaghan, Brian

Jetzt spricht Dylan Mint und Mr Dog hält die Klappe

Dylan Mint leidet unter dem Tourette-Syndrom. Seine Schule nennt er ""Spastischule"", seine Krankheit ""Mr. Dog"" und das Mädchen, für welches er schwärmt, “Sex auf Beinen”. Manchmal hat Dylan alle Hände voll zu tun, um Mr. Dog ""an der Leine zu halten”. Denn wenn das misslingt, ist Ärger gewiss. Als ob das nicht schwer genug wäre, muss er sich nun auch noch mit der Tatsache auseinandersetzen, dass er nur noch 6 Monate zu leben hat.

Müller, Birte

Willis Welt. Der nicht mehr ganz normale Wahnsinn

Mit Birte Müller berichtet die Mutter eines ‚Down-Kindes' vom ganz normalen Alltag einer Familie im dauerhaften Extremzustand, der doch der beste Extremzustand überhaupt zu sein scheint.

Behrens, Katja

Alles Sehen kommt von der Seele

Helen Keller ist bis heute ein Vorbild vieler blinder Menschen in den USA und auf der ganzen Welt. Keine zwei Jahre ist sie alt, als sie vermutlich infolge einer Hirnhautentzündung ihr Augenlicht und Gehör verliert. Unverstanden von ihrer Umgebung und in Isolation wächst sie auf, bis im Alter von sieben Jahren Anne Sullivan ihr hilft, das Wunder der Sprache zu entdecken. Mit ihrer Hilfe wird Helen einen Collegeabschluss erwerben, Bücher schreiben und sich für die Rechte von Blinden einsetzen.

Hood, Kim

Das Schweigen in meinem kopf

Die 13- jährige Jo lebt bei ihrer psychisch kranken Mutter und versucht ihrer beider Leben zu organisieren. Dabei wird sie zur Außenseiterin ohne Freunde. Als sie den schwerbehinderten Chris kennen lernt, verändert sich ihr Leben.

Hood, Kim

Das Schweigen in meinem Kopf

Jo lebt mit ihrer psychisch kranken Mutter zusammen. In der Schule ist sie Außenseiterin. Jo ist in der Mittagspause einsam. Deshalb arbeitet sie mit einem behinderten Jungen. Sie findet Möglichkeiten, mit Chris zu kommunizieren. Als sie findet, dass Chris im Heim nicht die Unterstützung bekommt, die sie für notwendig hält, flüchtet sie mit ihm. Für beide wird es lebensgefährlich. Sie werden gerettet und alles wendet sich zum Guten.

Hood, Kim

Das Schweigen in meinem Kopf

Jo ist Außenseiterin in ihrer Schule, weniger weil sie anders ist als vielmehr, weil ihre Mutter völlig aus der Rolle fällt. Sie findet eine Möglichkeit, dem Problem auszuweichen, indem sie sich um einen schwerstbehinderten Jungen kümmert. Wider alle Erwartungen bringt sie ihn, der nicht sprechen kann, dazu, mit ihr zu kommunizieren. Um ihm zu helfen, handelt sie unüberlegt und verursacht fast eine Katastrophe. Beider Glück lässt aber das Gegenteil eintreten.

Hood, Kim

Das Schweigen in meinem Kopf

Nach der Schule gleich nach Hause, hoffen, dass ein guter Tag ist. Mittagessen kochen, die psychisch kranke Mutter aus dem Bett holen. Wenn es ein schlechter Tag ist, in den Wald, Schritte zählen, die Kontrolle wiedergewinnen. Als Jo anfängt, sich auch noch um einen behinderten Jungen in ihrer Schule zu kümmern, gerät ihr Leben aus den Fugen. Aber zum Guten.

Drapier, Sharon M.

Mit Worten kann ich fliegen

Melody kommt mit Zerebralparese auf die Welt, kann weder sprechen, noch laufen, alleine essen und alleine aufs Klo gehen. Die sie liebevoll umsorgenden Eltern fördern sie und melden sie an einer Schule mit Inklusionsgruppen an. Ihr Umfeld meint, dass sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig behindert ist. Erst als sie einen Medi-Talker erhält, kann sie sich mitteilen. Ihr größter Wunsch ist es, normal zu sein und zu den anderen dazugehören. Dass sie intelligent ist, konnte sie beweisen.

Draper, Sharon M.

Mit Worten kann ich fliegen

Die schwerbehinderte Melody ist 11 Jahre alt und hat noch nie ein Wort gesprochen. Warum? Sie ist mit Zelebralparese auf die Welt gekommen. In diesem faszinierenden, berührenden Jugendroman bekommt sie eine Stimme und erzählt ihre ergreifende Geschichte…

Petit, Laurent

Mein kleines DUMMES HERZ

Sisanda lebt mit Mutter und Oma in einem kleinen Dorf in Afrika. Sie hat einen schweren Herzfehler, kann sich kaum bewegen und muss in die Schule getragen werden. Aber sie ist durch das Zählen ihrer Herzschläge zur Rechenkünstlerin geworden. Ihre Mutter läuft schnell wie eine Antilope. Sie will das Preisgeld im Marathonlauf gewinnen, damit das Kind operiert werden kann. Das misslingt, aber durch viele Spenden kann Sisanda operiert und geheilt werden.

Park, Jessica

Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

Julie verliebt sich in den großen Bruder von Celeste, den diese als Pappfigur immer mit sich trägt und von dem sie behauptet, dass sie mit ihm sprechen kann. Über das Internet nimmt Julie Kontakt mit Finn auf und eine virtuelle Freundschaft entsteht.

Holden, Wendy

Echte Freunde Haatchi und Owen- Ein unschlagbares Team

Dieses Buch erzählt die wahre und sehr bewegende Geschichte des Hundes Haatchi und seines besten Freundes, dem Jungen Owen. Owen leidet an einer sehr seltenen Muskelerkrankung, die ihn an den Rollstuhl bindet. Durch den Hund Haatchi, der von seinem früheren Besitzer an ein Bahngleis gebunden wurde und deswegen nur drei Beine hat, entdeckt Owen seine Lebensfreude und die zwei bewältigen viele Schicksalsschläge nun gemeinsam.

Marfaing, Nadia

Leander sieht Maud

Maud hat durch einen Unfall ihr Augenlicht verloren und schottet sich vollkommen von der Außenwelt ab. Ihr Mutter stellt ihren Kummer über die Erblindung ihrer Tochter hemmungslos zu Schau. Leander ist der Einzige, den das nicht abschreckt und der mit Hartnäckigkeit und Fantasie versucht Maud aus ihrer Isolation zu locken. Dabei wird er oft auf eine harte Probe gestellt. Gelingt es ihm trotzdem?

Marfaing, Nadia

Leander sieht Maud

Die coole Maud und der kindliche Leander. Eine Unmöglichkeit. Doch als Maud nach einem Unfall erblindet, sieht Leander seine Chance und nähert sich ihr. Und holt sie unbemerkt wieder ins Leben. Aber will Maud das eigentlich?

Ruata-Arn, Marie-Christophe

Das 1.000.000 Euro Problem

Maria hat Geburtstag und unerwartet kommt ein Koffer voller Geld ins Haus. Marias Familie ist völlig aus dem Häuschen. Was man damit alles anstellen könnte... Jedes Familienmitglied hat andere Vorstellungen und schon bald hängt der Haussegen schief. Doch wo kommt das Geld eigentlich her und was, wenn derjenige, dem es gehört, herausbekommt, dass Marias Familie nun im Besitz des Koffers ist?